Scheune in Ueberau durch Feuer zerstört

Reinheim-Ueberau - (eha) Schaden in noch unbekannter Höhe entstand am Donnerstagnachmittag bei einem Scheunenbrand im Reinheimer Stadtteil Ueberau. Nach den ersten Ermittlungen brach das Feuer gegen 14.45 Uhr auf dem Scheunenboden aus. Die Polizei schließt nach derzeitigen Erkenntnissen nicht aus, dass ein zwölfjähriger Junge gezündelt haben könnte.

Das Kind erlitt einen Schock und wurde ärztlich behandelt. Inzwischen ist das Kind in der elterlichen Reinheimer Wohnung. Weitere Personen wurden offenbar nicht verletzt. Auch kamen Tiere nicht zu Schaden.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Reinheim sowie aus den benachbarten Orten hatten das Feuer schnell unter Kontrolle und konnten ein Übergreifen auf benachbarte Wohngebäude verhindern. Für kurze Zeit bestand höchste Explosionsgefahr der benachbarten Mehlsiloanlage einer Bäckerei. Auch diese Gefahr wurde schnell von den Wehrleuten gebannt.

Die Löscharbeiten dauern zur Stunde noch an. Die K 55 (Karl-Marx-Straße) ist noch gesperrt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Die Ermittlungen der Polizei sind noch nicht abgeschlossen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare