Schlägerei am Winzerfest: Polizei sucht Zeugen

Groß-Umstadt (sef) - Die Tat liegt schon einige Tage zurück: In der Nacht von Samstag auf Sonntag (18. September) trat ein 19-jähriger Groß-Umstädter mit seiner Freundin nach Besuch des Winzerfestes den Heimweg an. An der Rückseite der Stadthalle kam ihnen ein Unbekannter entgegen.

Als dieser seine Freundin beleidigte, stellte ihn der Groß-Umstädter zur Rede. Das geht aus dem Polizeibericht der Nacht hervor. Der Täter ist sofort aggressiv geworden und griff den Umstädter an. Der landete auf dem Boden und wurde dort mehrfach brutal ins Gesicht getreten. Dann kam ein Mann, der den Täter wegzog. Der Schläger rannte in Richtung des Festplatzes weg. Der unbekannte Mann verschwand ebenfalls.

Der Groß-Umstädter erlitt erhebliche Gesichtsverletzungen. Die Polizei geht davon aus, dass der Vorfall von anderen Besuchern gesehen wurde. Der Täter wird wie folgt beschrieben: vermutlich Deutscher, ungefähr Mitte bis Ende 20 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, bullige, massive Statur, nicht dick, aber auch kein Bodybuilder, stoppelige kurze Haare. Er war dunkel gekleidet, trug eine schwarze Jacke, dunkles T-Shirt und eine jeansähnliche Hose.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Dieburg (Tel.: 06071 / 9656-0) ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet dringend um Hinweise auf die Identität des Täters. Der unbekannte Helfer, der den Täter wegzog, wird gebeten, sich zu melden. Es werden Zeugen gesucht, die sonstige Angaben zu dem Vorfall machen können.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare