Versuchter Totschlag?

Mit der Bierflasche niedergeschlagen

Darmstadt - Sie haben einen 27-jährigen brutal niedergeschlagen und beraubt. Nun wurden die zwei Tatverdächtigen festgenommen. Die Staatsanwaltschaft geht von versuchtem Totschlag aus.

Nach einem schweren Raub am vergangenen Samstag, 20. April, hat die Kriminalpolizei Darmstadt am Dienstag, 24. April, eine 18-jährige Frau und einen 25-jährigen Mann festgenommen, wie die Polizei mitteilt. Beide haben gestanden, einen 27-jährigen Bekannten mit einer Bierflasche niedergeschlagen, ihn auf dem Boden liegend mit Schlägen und Tritten attackiert und ihm 20 Euro geraubt zu haben. Der 27-Jährige war am Samstag mit schwersten Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden und musste operiert werden. Er ist außer Lebensgefahr.

Ermittlungen der Kriminalpolizei haben ergeben, dass der Mann am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr an der Ecke Neckar-/Sandstraße überfallen wurde. Zeugen hatten das schwer verletzte Opfer gefunden und die Rettungsleitstelle informiert.

Die beiden Tatverdächtigen sind bereits mehrfach polizeibekannt und zurzeit ohne festen Wohnsitz. Die Staatsanwaltschaft geht von einem versuchten Totschlag aus. Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts erließ gegen den 25-Jährigen am Donnerstag einen Unterbringungshaftbefehl und gegen die 18-Jährige einen Untersuchungshaftbefehl.

Die Kriminalpolizei bittet die Zeugen, die den Verletzten aufgefunden haben und auch mögliche Augenzeugen, sich unter der Telefonnummer 06151/969 0 zu melden.

bl

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Kommentare