Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Bürgermeister von Pfungstadt

Pfungstadt/Darmstadt - Wegen des Verdachts der Untreue läuft gegen den früheren Bürgermeister von Pfungstadt ein Ermittlungsverfahren. Der Kommune soll ein Vermögensschaden von rund 2,2 Millionen Euro entstanden sein, teilte die Staatsanwaltschaft Darmstadt mit.

Die Stadtverwaltung in Pfungstadt sei durchsucht worden. Im Zusammenhang mit Bauvorhaben sollen entgegen der städtischen Straßenbeitragsatzung seit 2010 zwingende Gebühren vorsätzlich nicht erhoben worden sein. Auslöser für die Ermittlungen sei die schriftliche Strafanzeige einer Privatperson gewesen. Sie richte sich gegen den Ex-Bürgermeister und gegen weitere, namentlich nicht benannte Personen. (dpa)

Bilder: Auftakt im S&K-Betrugsprozess

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion