Ausfall für knapp zwei Stunden

Griesheim: 9000 Menschen ohne Strom

Griesheim - Etwa 9000 Menschen waren am Samstag von einem Stromausfall im südhessischen Griesheim betroffen. Auch Straßenbahnen standen für eine Stunde still. Die Untersuchungen zu den Vorfällen dauern an.

In Griesheim bei Darmstadt sind nach einem Stromausfall die Straßenbahnen für mehr als eine Stunde stillgestanden. Auch 9000 Menschen hatten am Samstagnachmittag für etwa anderthalb Stunden keinen Strom, wie die Polizei mitteilte. Wie ein Sprecher des Energieversorgers Entega am Sonntag sagte, gab es zwei Ursachen für den etwa eineinhalbstündigen Stromausfall am Vortag. So habe zunächst ein Landwirt bei Ackerarbeiten ein unterirdisches Kabel beschädigt und so den ersten Stromausfall ausgelöst.

Außerdem habe es in diesem Zeitraum auch einen Defekt in einer Trafostation gegeben, was zu einem weiteren Ausfall der Stromversorgung geführt habe. Daher sind laut Entega auch unterschiedliche Stadtteile betroffen gewesen. "Ob es einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Vorfällen gibt, ist bislang nicht geklärt und wird weiterhin untersucht", sagte der Sprecher.

Blackout: Chaos nach Stromausfall

Nach Angaben der Polizei ging am Samstag gegen 14.30 Uhr die erste Meldung zum Stromausfall ein. Eine Stunde später hatte der Verteilnetzbetreiber, die e-netz Südhessen, die Störung beseitigt. Ebenso lang seien die Straßenbahnen stillgestanden, teilte das Verkehrsunternehmen HEAG mobilo mit. Während der Störung habe man einen Ersatzverkehr mit Bussen und Taxis eingerichtet.

Bei der Einsatzzentrale seien wegen des Stromausfalls am Samstag viele Notrufe mit Nachfragen eingegangen, sagte ein Polizeisprecher. Einen tatsächlichen Notfall habe es in der Stadt mit etwa 27.000 Einwohnern aber nicht gegeben. (dpa)

Wie sicher ist unsere Stromversorgung? Fragen & Antworten

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare