Polizei sucht Zeugen

Stute schwer verletzt

Darmstadt - Unbekannte haben laut Polizei in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Ortsteil Arheilgen (Reiterhof am Kalkofenweg) ein im Freien stehendes Pferd angegriffen.

Die Stute stand über Nacht mit weiteren Pferden auf einer Weide. Der Intimbereich des Pferdes wurde mit einem unbekannten, stumpfen Gegenstand erheblich verletzt und musste durch einen Tierarzt versorgt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun Zeugen, die in der Nacht zum Donnerstag etwas Verdächtiges in diesem Bereich gesehen haben, sich bei der Polizei in Darmstadt unter der Telefonnummer 06151-9690 zu melden. (ch)

Raus aus den Boxen: Pferde brauchen Licht, Luft und Bewegung

Pferde sollten mehrere Stunden täglich mit ihren Artgenossen nach draußen dürfen. Am Nachmittag bringt Friedhelm Lindemann die Tiere zurück in den Stall. Foto: Ingo Wagner
Jana Meyer-Lindemann füttert Heu - das ist gut für den Verdauungsapparat der Pferde und beschäftigt sie. Foto: Ingo Wagner
Ideale Pferde-Boxen sollten groß genug und die Stallgasse schön hell sein - wie hier im Reitstall Lindemann in Hepstedt. Foto: Ingo Wagner
Ab nach draußen: Im Idealfall haben Pferde über einen Paddock Kontakt zur Außenwelt und zu ihren Artgenossen - so wie im Reitstall Lindemann in Hepstedt. Foto: Ingo Wagner
Raus aus den Boxen: Pferde brauchen Licht, Luft und Bewegung

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion