Punkband in Südhessen

Video: Geheimkonzert der Toten Hosen

Die Toten Hosen haben mit einem Geheimkonzert Fans in Südhessen überrascht. Auf Youtube lud ein Nutzer ein Video des Auftritts in einer Darmstädter Werkstatt hoch, die Band zeigt einen Videozusammenschnitt auf Facebook. Bereits Anfang April hatten die Musiker die Bewohner einer Wiener WG mit einem Konzert überrascht, zuletzt sorgte Sänger Campino mit einer Wutrede auf der Echo-Verleihung für Schlagzeilen.

Heisere Fans und meterweise leere Bierflaschen in einer Schreinerei bei Darmstadt – das waren in der Nacht zu Mittwoch die letzten Relikte des Geheim-Gigs der Toten Hosen. Die hatten am Dienstagabend auf ihrer „Magical Mystery Tour“ bei den Fans in Südhessen Halt gemacht. Mittlerweile hat die Band auf ihrer Facebook-Seite ein sechsminütiges Video mit Impressionen der Party gepostet. Auf ihrer Tour spielen die Toten Hosen Wohnzimmerkonzerte, für man sich bewerben kann. Die Darmstädter Fans hatten ein riesiges Banner mit dem Logo „Magical Mystery“ genäht und bei einem Spiel der Fußballmannschaft SV Darmstadt 98 über ihre Köpfe gehalten – ein überzeugendes Argument für die Hosen. Frontmann Campino im Clip über die ungewöhnliche Location: „Sieht ja aus wie eine Folterkammer.“ Aber sonst „ultra professionell“ organisiert. Die Geheimhaltung hatte funktioniert – nur 50 bis 80 Fans wussten vom Geheimkonzert – es gab Bulgur und Bowle. Der Gig an sich scheint die Anforderungen an ein gutes (Punk-)konzert erfüllt zu haben – inklusive Stage-Diving, grölenden Fans und literweise Alkohol. (beri)

Die Toten Hosen in der Festhalle

Rubriklistenbild: © Screenshot: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare