Polizei bittet um Hinweise

Unbekannter verletzt vier Personen mit Reizgas

Darmstadt - Ein bisher unbekannter Täter hat am heutigen Montagvormittag in einem Bekleidungsgeschäft am Ludwigsplatz mit Reizgas um sich gesprüht und dabei vier Personen verletzt.

Nachdem ein bislang unbekannter Täter am heutigen Montagvormittag gegen 11.15 Uhr vermutlich Reizgas in einem Bekleidungsgeschäft am Ludwigsplatz versprüht hat, ermittelt nun die Polizei wegen schwerer Körperverletzung. Das Geschäft wurde daraufhin geräumt. Die Messungen der Feuerwehr verliefen negativ. Auch bei einer Durchsuchung der Räume von Polizei und Feuerwehr konnte die Quelle des Stoffes, der zu Atemwegsreizungen führte, nicht gefunden werden. Nach ersten Feststellungen erlitten vier Personen leichte Atemwegsreizungen. Sie wurden von Sanitätern vor Ort behandelt. Nachdem das Geschäft mit negativem Ergebnis abgesucht wurde, öffnete es gegen 12.30 Uhr wieder regulär für Kunden. Die Beamten gehen davon aus, dass der Reizstoff im Tiefparterre des Bekleidungsgeschäfts versprüht wurde. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/969-0 zu melden. Weiterhin werden auch weitere Geschädigte gebeten, sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen. (eps)

Polizeibeamte müssen belastbar sein

Viele träumen davon, wie Tim Eifler zur Polizei zu gehen. Um die Ausbildung zu machen, braucht es in der Regel keine bestimmte Abschlussnote im Zeugnis. Doch die Regelungen sind von Bundesland zu Bundesland etwas unterschiedlich.
Tim Eifler macht in Hamburg die Ausbildung zum Polizeimeister bei der Schutzpolizei.
Worauf ist bei einer Fahrzeugkontrolle zu achten? Der Hamburger Polizeischüler Tim Eifler übt den Ernstfall mit seiner Ausbilderin.
Tim Eifler hat den anspruchsvollen Aufnahmetest für eine Ausbildung bei der Hamburger Polizei bestanden. Geprüft wurde etwa sein Allgemeinwissen sowie seine körperliche Fitness.
Polizeibeamte müssen belastbar sein

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare