Autounfall

Unfall bei Darmstadt: Porsche schleudert durch Leitplanke – eine Person schwer verletzt

Der Porsche wurde bei dem Unfall auf der A67 bei Darmstadt stark beschädigt.
+
Der Porsche wurde bei dem Unfall auf der A67 bei Darmstadt stark beschädigt.

Der Fahrer eines Porsche verliert auf der Fahrbahn der A67 bei Darmstadt die Kontrolle über sein Auto. Beim Unfall knallt er in einen anderen Pkw und durchbricht die Leitplanke.

  • Zwischen dem Viernheimer Dreieck und Lorsch bei Darmstadt kommt es zu einem tragischen Unfall.
  • Ein Porsche kommt von der Fahrbahn ab – erst im Gestrüpp bleibt das Fahrzeug stehen.
  • Die A67 muss für eine Stunde vollgesperrt werden.

Lorsch – Auf der Strecke zwischen dem Viernheimer Dreieck und Lorsch bei Darmstadt ereignete sich am Sonntag (08.11.2020) auf der A67 ein schwerer Unfall. Zwei Personen waren nach Angaben der Autobahnpolizei Darmstadt beteiligt – einer von ihnen musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Unfall auf A67 bei Darmstadt: Porsche gerät auf die Gegenfahrbahn

Wie die Polizei berichtete, soll der Fahrer eines Porsche, der sich auf dem Weg Richtung Lorsch befand, gegen 11 Uhr plötzlich von der Fahrbahn abgekommen sein. Er gerät auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem anderen Fahrzeug zusammenstieß. Durch den Aufprall wurde der Porsche jedoch kaum ausgebremst, sodass er anschließend rechts auf die Leitplanke schleuderte.

Diese wurde durch den Aufprall des Porsches durchbrochen, sodass dieser weiter rollte und dabei eine Notrufsäule mitriss. Erst einige Meter weiter kam das Fahrzeug schließlich im Gestrüpp zwischen Bäumen und Sträuchern am Rand der Fahrbahn der A67 bei Darmstadt zum Stehen.

Schwerer Unfall bei Darmstadt: Fahrer des Porsche verletzt sich schwer

Es rückten Notarzt, Rettungsdienst sowie Feuerwehr an. Der Fahrer des Porsche erlitt durch den Unfall so schwere Verletzungen, dass er in die Universitätsklinik nach Mannheim transportiert werden musste, wo er derzeit medizinisch versorgt wird. Der Fahrer des anderen Pkw blieb unverletzt. Zeugenaussagen und Unfallspuren zufolge geht die Autobahnpolizei Darmstadt davon aus, dass er Fahrer des Porsche aufgrund eines geplatzten Reifens die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Dies wird derzeit noch überprüft.

Während der Bergung des Verletzten und der Aufräumarbeiten blieb die A67 zwischen dem Viernheimer Dreieck und Lorsch bei Darmstadt zunächst eine Stunde voll gesperrt. Anschließend wurde die linke Fahrbahn freigegeben. Gegen 15 Uhr wurde die Sperrung nach dem Unfall komplett aufgehoben. (tt)

Ebenfalls auf der A67 bei Lorsch ereignete sich ein anderer schwerer Unfall, bei dem zehn Personen verletzt wurden. Darunter befanden sich auch sechs Kinder.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion