Schock im Staatstheater

Darmstadt (dpa/re) - Im Großen Haus des Darmstädter Staatstheaters ist am Samstagabend kurz vor dem Finale der Wagner-Oper „Das Rheingold“ eine mehr als acht Meter hohe und einen Meter breite Blende aus Pressspan auf die Bühne gestürzt, zerbrochen und in den Orchestergraben gefallen.

Eine 55-jährige Musikerin wurde am Kopf getroffen und verletzt, wie die Polizei mitteilte. Sie kam in ein Darmstädter Krankenhaus , wurde nach der Untersuchung aber wieder entlassen. Die ausverkaufte Vorstellung wurde sofort abgebrochen.

Weshalb die 0,5 Zentimeter dicke Blende, die hochkant auf der Bühne stand und als optischer Rahmen diente, herabfiel, war zunächst nicht klar. Die Polizei nahm noch am Abend Ermittlungen auf. Das Amt für Arbeitsschutz ist eingeschaltet. .

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare