Wanderung durch den Bestattungswald

+
Ein Kreuz im Friedwald am Schwanberg.

Darmstadt-Dieburg/Griesheim - Der Friedwald Michelstadt befindet sich inmitten des „Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald“. In Zusammenarbeit mit dem Geopark haben Interessenten am kommenden Sonntag (4.) Gelegenheit, an einer spannenden Naturwanderung teilzunehmen.

Unter dem Motto „Vielfalt im Friedwald“ startet die Wanderung um 10 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Einhardsbasilika in der Nähe von Schloss Fürstenau in Steinbach. Von dort aus geht es unter der Führung eines erfahrenen Geo-Park-Rangers zu einer kulturhistorischen und geologischen Wanderung bis zum Friedwald Odenwald in Michelstadt. Die Route führt auf dem Geo-Park-Lehrpfad Richtung Russeneiche und weiter zum Friedwald. Die Naturführung dauert rund zwei Stunden. Im Friedwald schließt sich Förster Roland Honecker der Gruppe an und führt durch den Bestattungswald, der als zweiter Friedwald in Deutschland im Jahr 2002 eröffnet wurde. Für die Wanderung wird um Anmeldung gebeten. Interessenten können sich unter z 06155/848200 oder per E-Mail (info@friedwald.de) anmelden.

28 Friedwald-Standorte in Deutschland

Seit Mitte 2000 gibt es das Friedwald-Konzept auch in Deutschland. Anbieter und organisierendes Unternehmen ist die Friedwald GmbH in Griesheim. Derzeit gibt es 28 Friedwald-Standorte in Deutschland, in der Zentrale in Griesheim arbeiten 44 fest angestellte Mitarbeiter, darunter mehrere Forstwissenschaftler.

Möglichkeiten, den Friedwald Odenwald und das Konzept der Naturbestattung kennen zu lernen, gibt es auch regelmäßig bei den Waldführungen, die im 14-täglichen Rhythmus von den Förstern immer samstags um 14 Uhr angeboten werden. Termine sind im Internet unter www.friedwald.de zu finden. Treffpunkt für die Waldführungen ist der Friedwald- Parkplatz. Von dort aus geht es gemeinsam mit den Förstern in den Wald.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare