Polizei bittet um Hinweise

Hund beißt zu und sein Halter attackiert 19-Jährigen mit Pfefferspray

Weiterstadt - Ein 19-Jähriger wird hinterrücks von einem Hund angegriffen und gebissen. Als er den Täter zur Rede stellt, sprüht dieser ihm Pfefferspray ins Gesicht und flüchtet.

Die Ermittler der Polizei in Arheilgen suchen nach einem Vorfall am Mittwochabend nach Zeugen. Gegen 19 Uhr hatte ein 19 Jahre alter Mann sein Auto in der Industriestraße auf Höhe eines dortigen Einrichtungsgeschäftes geparkt und lief in Richtung Robert-Bosch-Straße. Plötzlich wurde er von hinten von einem Hund in den Arm gebissen. Erst als der Halter ihn zurückrief, ließ das Tier vom Darmstädter ab. Als dieser den Unbekannten anschließend zur Rede stellen wollte, besprüht ihn der Tatverdächtige mit einem Reizstoff.

Nachdem der 19-Jährige wieder klar sehen konnte, waren Halter und Hund verschwunden. Der Halter war auffallend groß. Zudem wird seine Statur als normal und sein Haar als dunkel beschrieben. Sein Hund soll weiß gewesen sein und hatte vermutlich einen mit "M" beginnenden Namen.

Der 19 Jahre alte Mann erstattete heute beim 3. Polizeirevier Anzeige gegen den Unbekannten. Die Beamten deshalb suchen Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder Hinweise zu Hund oder Halter haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 06151/969-3810 entgegengenommen. (eps)

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion