Infoveranstaltung zum Thema Alkohol

Wenn Partymachen zum Komasaufen wird

Darmstadt-Dieburg - „Wenn Kevin sich zum ,Vorglühen’ vor der Kerb mit Kumpels trifft und Sandra und Lara nichts dabei finden, erst um 11 Uhr nachts zum Fest aufzubrechen, läuten bei Jugendleitern die Alarmglocken“, berichten Angela Lüken und Daniela Hirsch von der Fachstelle für Suchtprävention des Landkreises.

Wer in Vereinen aktiv ist, erlebt immer wieder, dass das Experimentieren mit Alkohol exzessive Ausmaße annimmt und aus Partymachen schon mal Komasaufen wird. Die Jugendleiter selbst sind unsicher, wie sie sich den Jugendlichen gegenüber am besten verhalten. Weder wollen sie Spaßbremse sein noch den Zeigefinger heben.

Bei einer Informationsveranstaltung der Fachstelle für Suchtprävention am 20. Juni von 14 bis 18 Uhr (Dugena-Haus, Rheinstraße 95 in Darmstadt) erfahren Jugendleiterinnen und Jugendleiter einiges über Festkulturen und lernen gleichzeitig, wie sie die Selbstverantwortung von Jugendlichen stärken können. Gemeinsam mit der Polizei Südhessen wird das Jugendschutzgesetz beleuchtet und Tipps dafür gegeben, wie man auch große Feste ohne Alkoholexzesse prima feiern kann. Die Veranstaltung, zu der besonders Kerbvereine der Städte und Gemeinden im Landkreis eingeladen sind, ist Teil der bundesweiten Aktionswoche „Alkohol? Kenn Dein Limit“, die vom 13. bis 21. Juni ausgerufen wird. Anmeldungen und Infos unter fsp@ladadi.de oder 06151/ 881-1491.

Kommentare