Umfangreiche Ermittlungen

Zigarettendiebe auf Raubzug

Darmstadt - Vor allem auf Zigaretten hat es eine Diebesbande abgesehen. Die Kriminalpolizei hat nun den Kopf der Bande festgenommen, die nicht nur im Landkreis Darmstad-Dieburg auf Raubzug gegangen ist.

Nach umfangreichen Ermittlungen hat die  Darmstädter Kriminalpolizei sieben Einbrüche in Geschäfte und Supermärkte aufgeklärt, für die die vier Männer im Alter zwischen 30 und 36 Jahren in Frage kommen. Der 36-jährige Kopf der Bande wurde bei einem Einbruch am 2. April in eine Tankstelle in der Industriestraße in Bischofsheim überraschend festgenommen. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Im Zuge der Ermittlungen wurden noch eine Vielzahl weiterer Fälle bekannt, für die die Gruppe verantwortllich sein soll. Demnach war die Gruppierung im Rhein-Main-Gebiet, in Hessen und Rheinland-Pfalz zu Gange. Ihr vornehmliches Ziel waren Zigaretten. Um an ihre Beute zu gelangen, brachen sie meist in Geschäfte ein. Sie gingen zielgerichtet vor, brachen Zigarettenboxen im Kassenbereich auf und verschwanden binnen weniger Minuten mit ihrer Beute. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehr als 230.000 Euro.

Ausgangspunkt der über mehrere Monate andauernden Ermittlungen war ein Einbruch im April 2012 in einen Supermarkt in Schaafheim. Den Ermittlern war schnell klar, dass professionelle überörtlich agierende Täter am Werk waren. Ähnlich Taten waren zudem aus den Nachbarpräsidien sowie aus anderen Bundesländern bekannt geworden.

Nach den weiteren Tatverdächtigen wird gefahndet. Die Ermittlungen dauern an.

bl

Rubriklistenbild: © Symbolbild/Cisco Ripac/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare