Züchter: Nationale und internationale Erfolge

+
Züchter aus Groß-Zimmern und Dieburg haben sich im vergangenen Jahr wieder hervorragend geschlagen. Zur Ehrung wurden sie in den Kreistag eingeladen.

Darmstadt-Dieburg (bea) ‐   Sehr gut haben im vergangenen Jahr die Kleintierzüchter des Landkreises Darmstadt-Dieburg mit ihren Tieren abgeschnitten. Sie siegten nicht nur national, sondern in einem Fall auch international, Andreas Conrades vom Vogelzuchtverein Münster wurde mit seinen Wellensittichen Europa-Gruppensieger und zweifacher Bundesgruppensieger.

Deutsche Meister gab es eine ganze Menge, 14 einfachen und mehrfachen deutschen Meistern gratulierte Landrat Klaus Peter Schellhaas am Donnerstag im Kreistagssitzungssaal in Kranichstein. „Sie sind Botschafter unseres Landkreises bei vielen Schauen national und international“, bedankte sich der Landrat bei den Züchtern. Trotz der angespannten finanziellen Lage des Landkreises sei an keine Einschränkung der Unterstützung von Vereinen gedacht, versprach Schellhaas den Tierliebhabern. „Sie haben eine wichtige Rolle, ohne ihre züchterische Arbeit gebe es so manche Rasse nicht mehr“, betonte der Landrat.

82 Züchter und Zuchtgemeinschaften rief Schellhaas nach vorne und überreichte zusammen mit dem Kreisvorsitzenden Norbert Knöll je nach Wunsch Zinnbecher oder Gutscheine für die „Frisch-und-Lecker-Gastronomen im Landkreis.

Klein-Umstädter stellen deutsche Meister

Knöll, der im Kleintierzuchtverein Klein-Umstadt züchtet, darf selber gleich drei Urkunden mitnehmen, der Züchter ist mit drei Rassen deutscher Meister geworden, mit Altsteierer Sulmtaler, Nürnberger Lerchen und Nürnberger Bagdetten (für Nichtzüchter, erstere sind Hühner und die Nürnberger sind Taubensorten). Ein weiterer deutscher Meister kam aus Klein-Umstadt, Heinrich Knöll erreichte diesen Titel mit Zwerg-Alsteiner, wildbraun.

Insgesamt sind die Klein-Umstädter seit Jahren mit ihren Tieren, meist weit vorne zu finden, mit Dennis Koch konnte sich der Verein über einen deutschen Jugendmeister, einen Landesjugendmeister und einen Kreisjugendmeister freuen. Um den Nachwuchs müssen sich die Klein-Umstädter ganz offensichtlich keine Sorgen machen, mit Lea und Selina Buchheimer, Lena Dunkelmann und Mathias Pfister gab es drei weitere Kreisjugendmeister im Verein.

Münsterer und Babenhäuser auch erfolgreich

Immer wieder sehr erfolgreich ist auch der Vogelzuchtverein Münster. Neben dem oben erwähnten Europameister aus Rodgau konnten sich die Münsterer über jede Menge deutscher Meister freuen. Dazu gehörten Helga Weber aus Rodgau mit Positurkanarien Norwich, Willi Kreher aus Münster mit Positurkanarien, Berner gelb und Rudi Kreher aus Münster, der gleich zwei Titel abstaubte.

Katrin Sauerwein aus Babenhausen wurde dreimal zweiter deutscher Meister, Richard Wagner aus Groß-Bieberau zweiter deutscher Meister und Günther Bleibtreu, ebenfalls aus Babenhausen, dritter deutscher Meister. Auch über Titel wie Landesverbands-Champion, Kreismeister konnte sich der Münsterer Verein freuen.

Auch Züchter von Vierbeinern eroberten Titel

Titel haben auch die Groß-Zimmerner Züchter abgestaubt. Hervorragend hat wieder Karl-Heinz Reitzel abgeschnitten, er wurde mit Hessenkröpfer weiß deutscher Meister, Hessenmeister wurden Helmut Breitwieser und Heinz Hack, alle drei aus Groß-Zimmern und Züchter im Kleintierzuchtverein Groß-Zimmern.

In einer etwas anderen Sparte, aber ebenfalls sehr erfolgreich züchtet Jens Haas , seine Langohren Schwarze Wiener wurden Klassensieger bei der Bundeskaninchenschau in Karlsruhe. Sohn Lukas tritt schon eifrig in die Fußstapfen vom Papa, mit Zwergwidder Chinchila weiß wurde er Kreisjugendmeister. Zu Landesverbandsmeistern brachten es für den Groß-Zimmerner Kanarien- Vogelzucht- und Schutzverein die beiden Groß-Umstädter Susanne und Nicolai Kaiser.

Beste Häsin kommt aus Altheim

Ein Bundesjugendsieger kommt vom Vogelzuchtverein Schaafheim. Lukas Höreth erreichte diesen Titel mit Coburger Lerchen gelercht. Vorzügliche Noten bei Bundesschauen staubten Charlie Sell und Willibald Geißler ab.

Nicht nur die Schaafheimer Vogelzüchter waren erfolgreich, Landesmeister wurde Hans Kern mit Kaninchen deutsche Großsilber schwarz. Auch die Jugend tritt in die Siegerfußstapfen, Jusine Schick aus Stockstadt holte sich für den Schaafheimer Verein den Titel einer Landesjugendmeisterin.

Last but not least: Die beste Häsin Kleinsilber schwarz hatte Karl-Heinz Uebel bei der Europaschau in der Slowakei. Uebel wohnt in Babenhausen und züchtet im Kaninchenzuchtverein Altheim. Auch dieser Verein ist nicht nur mit seinen Tieren sehr erfolgreich, sondern auch mit seiner Jugendarbeit. Kathrin Braun und die Zuchtgemeinschaft Laura und Florian Braun, alle drei aus Münster holten bei der Kreisjugendschau in Groß-Zimmern jeweils den Titel des Kreisjugendmeisters.

Kommentare