Tatverdächtige unter Alkoholeinfluss

Firmenparkplatz als Rennstrecke missbraucht

Darmstadt - Zwei alkoholisierte junge Männer haben sich in der Nacht ein Autorennen auf einem Firmenparkplatz an der Frankfurter Straße geliefert. Einer der beiden fuhr ohne Führerschein, die von der Polizei sichergestellten Autos waren nicht zugelassen.   

Ein Zeuge hatte in der Nacht gegen 0.10 Uhr beobachtet, dass sich zwei unbeleuchtete Fahrzeuge auf einem Firmenparkplatz an der Frankfurter Straße ein Rennen lieferten. In der Nähe des Parkplatzes kontrollierte die alarmierte Polizei daraufhin zwei 24 und 34 Jahre alte Männer und ordnete einen Atemalkoholtest an. Dieser zeigte bei dem 24-Jährigen 1,58 Promille an, und auch bei dem 34 Jahre alten Fahrer habe es deutliche Anzeichen dafür gegeben, dass er Alkohol getrunken hatte, wie die Polizei mitteilt. Außerdem konnte er keinen Führerschein vorlegen.

Das Duo wurde vorläufig festgenommen und musste Blutentnahmen über sich ergehen lassen. Den Führerschein des 24-Jährigen stellten die Beamten ebenso sicher wie die beiden nicht zugelassenen Fahrzeuge. Gegen die beiden Tatverdächtigen wurde Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis gestellt sowie wegen zahlreicher verkehrsrechtlicher Verstöße. Die Ermittlungen dauern laut Polizei an. (nl)

Länder fordern starke Abschreckung bei illegalen Autorennen

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion