Versuchter Raub mit Plastikpistole

Zwei Überfälle am Neujahrsmorgen

+

Darmstadt - Ein Jugendlicher ist Opfer eines Straßenraubes geworden. Zudem versuchen vier Jugendliche einen Überfall mit einer Spielzeugpistole und scheitern.

Ein 18-jähriger Odenwälder ist am frühen Neujahrmorgen in Darmstadt Opfer eines Straßenraubes geworden. Gegen 5:30 Uhr provozierte der zunächst unbekannte Mann im Bereich der Parkanlage Herrngarten und des Kantplatzes den 18-Jährigen Odenwälder und versuchte dann, ihm die umgehängte Digitalkamera zu entreißen. Dies scheiterte an der Gegenwehr des Opfers. Als weitere Personen hinzu kamen flüchtete der Räuber zu Fuß. Der Odenwälder wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Dank der guten Personenbeschreibung konnte der Räuber wenig später im Zuge der polizeilichen Fahndung festgenommen werden. Der 20-jährige Darmstädter wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Darmstadt entlassen. Er muss sich nun in einem Strafverfahren wegen versuchten Raubes verantworten.

In der Darmstädter Fußgängerzone wurden zwei junge Männer am frühen Mittwochmorgen Opfer eines Raubüberfalles. Sie waren kurz nach 2 Uhr im Bereich Wilhelminenstraße Ecke Hügelstraße einem unbekannten Jugendlichen zu Hilfe geeilt, als dieser von einer Gruppe von vier Jugendlichen belästigt wurden. Plötzlich hielt einer aus der Gruppe den jungen Männern eine Waffe vor und sie mussten Geldbörsen und Handy herausgeben. Als sie jedoch bemerkten, dass es sich bei der Waffe um Plastikspielzeug handelte, mussten die Räuber die Sachen wieder zurückgeben.

Überfall auf Juweliergeschäft: Frau erschossen

Überfall auf Juweliergeschäft: Frau erschossen

Die Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Luisenplatz. Die beinahe beraubten blieben unverletzt. Eine sofortige Fahndung verlief erfolglos. Die Räuber waren alle zwischen 14 und 17 Jahre alt, zwischen 1,70 bis 1,75 Meter groß, hatten schwarze Haare und einen dunklen Teint. Der Waffenträger trug eine längsgestreifte, mehrfarbige Bomberjacke und eine Jeans. Die Anderen trugen dunkle Kapuzenpullis. Einer trug eine graue Jogginghose und hatte einen alten Strohhut in der Hand. Ein Anderer hatte eine dunkle Jeans an. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06151/969-0.

Kommentare