A5 zwischen Darmstadt und Frankfurt 

Tempo 168 statt erlaubten 100: Polizei schnappt 36-Jährigen 

Darmstadt - 68 Stundenkilometer zu schnell ist ein 36-jähriger Autofahrer auf der A5 unterwegs, den die Polizei am Samstag aus dem Verkehr zieht.

Zivile Verkehrsfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen haben den 36 Jahre alten Temposünder am Samstagvormittag auf der A5 zwischen Darmstadt und Frankfurt erwischt, einem Streckenabschnitt, auf dem maximal 100 Stundenkilometer zulässig sind. Der Mann allerdings war mit 168 Sachen unterwegs, wie die Polizei mitteilt. Dem 36-Jährigen drohen nun Punkte in Flensburg, 440 Euro Bußgeld sowie ein zweimonatiges Fahrverbot. (nl)

Polizeibeamte müssen belastbar sein

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion