Dieburg

Äla-Nacht: Das Fest der Feste

Am Sonntag, 22. Februar, steigt wieder das Highlight der närrischen Kampagne, die Äla-Nacht, in der Gutenberghalle. Um 19.33 Uhr geht es los mit Stimmung, Tanz und Programm.

Dieburg - Nach dem Einmarsch der Prinzengarde begrüßt das Prinzenpaar die närrische Schar, bevor es rund geht in der fastnachtlich dekorierten Halle. Neben der Damengarde tanzt auch das KVD-Hofballett und die Tanzformation „Imago“ aus Ueberau, die landesweit schon viele Auszeichnungen geholt hat. Die Guggemusik aus Jügesheim wird wieder dabei sein und die Halle zum Toben bringen.

Zwei weitere Höhepunkte des Abends sind die Auftritte der „Zigeunergruppe Hofheim“, die mit einem Streifzug durch die Welt der Musicals zum Mitsingen anregen, sowie der neue Star am deutschen Schlagerhimmel, Georg Becker, mit seinen aktuellen Hits. Selbstverständlich werden auch die neuen Fastnachtsschlager gesungen. Zuggruppen werden zusammen mit den Tollitäten in einer Polonaise durch die Halle ziehen. Zum Finale gegen Mitternacht wird Jürgen Schaarvogel mit den bekanntesten Fastnachtschlagern die über 1 000 Gäste in einen närrischen Rausch versetzen, bevor die Konfettikanonen das Ende des Programms verkünden.

Für die fastnachtsmusikalische Wohlfühlatmosphäre sorgt die Kapelle „Top-Sound“, die bis in den frühen Morgen zum Tanzen einlädt. Durch das Programm führen in bewährter Manier „JüScha“ und „WoDö“, die schließlich noch für die oder andere Einlage verantwortlich sind. Wie die für den Wirtschaftsbetrieb in der Festhalle zuständige Bettina Steinmetz mitteilt, gibt es eine Bar im Saal, an der neben Sekt und Darmstädter Bier auch Bergsträßer Wein angeboten wird. Außerdem hält das Küchenteam Imbisse bereit.

Mehr Informationen:

Saalöffnung ist um 18.30 Uhr, reservierte Plätze gibt es nicht.

Karten zum Preis von 12 Euro gibt es beim Kaufhaus Enders, Zuckerstraße 24, 22271 sowie an der Abendkasse, soweit noch vorhanden.

Die vergünstigte Karte (9 Euro) für die Fastnachtsgruppen können nur schriftlich bestellt werden.

Die Bestellungen sind zu richten an den KVD, Auf dem Frongrund 5, Fax-Nr. 06071/207912oder an die E-Mail-Adresse:juecar@t-online.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare