LGS-Schüler holen mit Produktion zweiten Preis bei hr-Filmwettbewerb „Meine Ausbildung“

Außer Noten braucht man Visionen

Schüler der Landrat-Gruber-Schule mit Lehrer Thomas Gleißner (dritter von rechts) bei der Preisübergabe im hr-Filmwettbewerb „Meine Ausbildung“ durch die hessische Kultusministerin Nicola Beer (zweite von rechts) und Christof Heun vom Medienzentrum Frankfurt (rechts). - Foto: hr/B.Knabe

Dieburg - Den mit 2500 Euro dotierten zweiten Platz holten Schüler der Landrat-Gruber-Schule mit ihrem Film „Noten und Visionen“ bei einem hr-Wettbewerb zum Motto „Meine Ausbildung – Schüler führen selbst Regie“.

Laut Jury illustriere der liebevoll in Szene gesetzte Film „auf einem technisch sehr hohen Niveau das, was bei der Sorge um einen guten Schulabschluss oft genug auf der Strecke bleibt: die Erkenntnis, dass Noten nicht alles sind“.

Schüler der Theodor-Fliedner-Schule in Wiesbaden haben mit dem Film „Deutschland sucht den Superberuf“ den Siegerplatz errungen. Es sei den Filmern gelungen, das „allseits beliebte Fernsehformat menschlich-wärmer als seine großen Vorbilder“ auszufüllen, heißt es. J eha

Kommentare