Dieburg

AVA-Vortrag: Neues vom Keltenfürsten

Am Samstag, 14. Februar, berichtet auf Einladung der Archäologischen und Volkskundlichen Arbeitsgemeinschaft Dieburg(AVA), der Archäologe Dr. Holger Baitinger aus Frankfurt über „Neue Erkenntnisse zum frühkeltischen Fürstensitz auf dem Glauberg“.

Dieburg - Mitte der Neunzigerjahre sind am Fuße des Glaubergs – rund 30 km nordöstlich von Frankfurt am Main am Ostrand der Wetterau gelegen – zwei prachtvoll ausgestattete frühkeltische Fürstengräber und vier lebensgroße Kriegerstatuen aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. zutage gekommen. Sie gehören zu den frühesten vollplastischen Steinstatuen nördlich der Alpen.

Seit diesen sensationellen Entdeckungen gilt die befestigte Höhensiedlung auf dem Glauberg als ein bedeutender frühkeltischer Fürstensitz. Der Referent berichtet über die neuen Erkenntnissen zum Fürstensitz auf dem Glauberg, über Geschichte, Einflussgebiet und das Leben seiner Bewohner. Der Vortrag beginnt um 15.30 Uhr im Museum Schloss Fechenbach.

Kommentare