Bierfestival zum KVD-Jubiläum

Dieburg - In gut einer Woche ist soweit: Der Karnevalverein Dieburg feiert vom 7. bis 9. Juni sein 175-jähriges Jubiläum mit einem Bierfest auf dem Marktplatz. An acht Getränke-Ständen werden insgesamt 15 verschiedene Sorten Biere ausgeschenkt.

Neben Grohe hell fließt unter anderem Glaabsbräu Kellerbier, Woinemer Dunkel, Faust Pils, Gaffel Kölsch, Schneider Weise und Mürsbacher Hefeweizen. Dazu gibt es entsprechende Outfits und markenbezogene Accessoires.

Lesen Sie dazu auch:

Sternmarsch zum KVD-Jubiläum

„Selbstverständlich gibt es auch ein separates Weinzelt mit Weinbrunnen und eine Hütchenbar fehlt auch nicht“, kündigt Pressesprecher Wolfgang Dörr an. Abgerundet wird alles von einer breiten Palette alkoholfreier Getränke.

„Auch das Programm ist komplett“, so Dörr. Das Fest wird am Freitag, 7. Juni, um 19 Uhr von KVD-Präsidenten Friedel Enders eröffnet. Danach werden die Gäste von der Tanz- und Partyband „Fun-Collection“, bekannt vom Winzerfest in Groß-Umstadt, unterhalten. Für den Samstagabend (8. Juni) wurde ab 19 Uhr die , KVD-Oktoberfest-Kapelle „Die Wiesenfelder“ verpflichtet. Sie sollen den Marktplatz „stimmungsmäßig zum Kochen bringen“, heißt es. Die Musiker werden unterstützt von der Guggemusik „Sgarella“ aus Domat/Ems in der Schweiz. Die Band, die in der Vergangenheit schon mehrere Schlossgartenfeste mit ihren Auftritten bereichert hat, besucht im Rahmen ihres Jahresausfluges die Freunde in Dieburg.

Frühschoppen und Kerb-Dixie-Stompers

Der Sonntag, 9. Juni, beginnt um 11 Uhr mit dem Frühschoppen und den Kerb-Dixie-Stompers Groß-Zimmern. Um 14 Uhr setzt sich aus verschiedenen Stadtteilen der Sternmarsch in Bewegung, an dem zahlreiche Musikzüge aus dem alljährlichen Fastnachtszug teilnehmen, die sich schließlich alle auf dem Marktplatz zu einem Platzkonzert einfinden werden.

Zu diesem Zeitpunkt wird sich auch die Guggemusik aus der Schweiz musikalisch verabschieden und die Heimreise antreten. Alleinunterhalter Jörg Ratz, bekannt vom Weinzelt am Schlossgartenfest, bereichert den Festausklang.

In den Pausen gibt die Coverband „Lehmann 5“ ihre Visitenkarte beim KVD-Fest ab. Den feierlichen Abschluss des Festes wird schließlich das Jubiläumsfeuerwerk um 22 Uhr um das Schloss bilden, das dem Fest die glitzernde Krone aufsetzen soll.

Kinderkarussell und Schminkparade

Der eigentliche Festbetrieb am Freitag und Samstag beginnt jeweils bereits um 17 Uhr und endet um Mitternacht. Der KVD hat mit mehreren Ständen natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. Neben dem KVD-Stand, wo Würste, Steaks und Pommes angeboten werden, gibt es an weiteren Ständen Fleischspieße, Käsekrainer, Prager Schinken, Flammkuchen, Brezeln und vieles mehr.

Für die kleinen Fastnachter und Gäste wird ein Kinderkarussell aufgebaut und das KVD-Kinderkomitee wird die Kleinen zur Schminkparade einladen.

KVD-Präsident Friedel Enders weist abschließend schmunzelnd darauf hin, dass diese Mammutveranstaltung wohl das vorerst letzte Jubiläumsfest des Vereins sein werde. Deshalb rät er allen, ausgiebig und ausgelassen mitzufeiern.

eha

Rubriklistenbild: © Symbolbild/Christian Evertsbusch/pixelio.de

Kommentare