Wettkämpfer landen auf Platz zwei bei Feuerwehrleistungsübung

Brandschützer aus Dieburg spitze im Bezirk

+
Nach den Erfolgen der Wettkampfgruppe der Feuerwehr Dieburg auf Kreis- und Bezirksebene, steht im September der Vergleich auf Landesebene an.

Dieburg - Der Bezirksentscheid 2018 der Hessischen Feuerwehr-Leistungsübungen des Regierungsbezirks Darmstadt wurde in Echzell im Wetteraukreis ausgetragen. Die Dieburger Floriansjünger schnitten prima ab.

Die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in Theorie und Praxis zu ergänzen und zu festigen – das ist das Ziel der Leistungsübungen für Feuerwehrleute. „Darüber hinaus lassen diese Vergleiche auch den Leistungsstand der Wehren erkennen und tragen dazu bei, diesen noch weiter zu erhöhen“, erläutert Clemens Englmeier vom Regierungspräsidium Darmstadt. Die Feuerwehr-Leistungsübungen werden auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene durchgeführt. Beim Bezirksentscheid treffen die Sieger der Kreisentscheide aus dem Regierungsbezirk aufeinander, um ihre Sieger zu ermitteln – in einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg hatten sich zwei Brandschützerteams für Echzell qualifiziert: Dieburg und Seeheim-Jugenheim. Und für die Gersprenzstädter war es ein riesen Erfolg: Die Dieburger Truppe hat mal eben so die zweiten 100 Prozent im praktischen Teil in Folge hervorgezaubert, und das trotz strengerer Bewertung auf dieser Ebene. Zusammen mit einem guten Theorieergebnis in kniffligem Fragebogen, der vielen der anderen Mannschaften zum Verhängnis wurde, kam es bei der Siegerehrung zur Sensation: Platz 2 für Dieburg, hinter Ober-Mockstadt (Wetteraukreis), das seinen Titel vom Vorjahr verteidigen konnte.

Als die zweitbeste Mannschaft im Regierungsbezirk Darmstadt geht es für die Dieburger nun zum Landesentscheid (Hessen), der im September in Hungen stattfindet. Nur zwei anderen Feuerwehren aus dem Landkreis ist das Erreichen der Landesebene bei der neuen Feuerwehrleistungsübung bisher überhaupt gelungen (Semd 2013 mit dem 6. und Sickenhofen 2014 mit dem 3. Platz).

Wie werde ich Feuerwehrmann/frau?

So gelang es den Dieburger Floriansjüngern, an ihren Erfolg auf Kreisebene anknüpfen. Die Wettkampfgruppe konnte beim zweiten Heimspiel auf Kreisebene am 12. Mai, wie berichtet, überzeugen und so den Grundstein für den Erfolg in Echzell legen. Die geübte Truppe schmetterte zu Hause in lediglich 6,35 Minuten eine Wertung von 100 Prozent im praktischen Teil auf den Festplatz im Schlossgarten. Zusammen mit dem theoretischen Teil wurden 99,3 Prozent in der Endwertung erreicht und somit das beste Ergebnis in der Geschichte der Feuerwehr erziehlt, seit sie ab 2011 wieder an diesem Wettbewerb teilnimmt. Auch bei den persönlichen Leistungsabzeichen konnten die Stufen ausgebaut werden. Lediglich der Mannschaft aus Seeheim musste man sich hier geschlagen geben, die 99,7 Prozent erreichte. Zusammen mit dieser fuhr man als Zweitplatzierter des Landkreises nun zum Bezirksentscheid nach Echzell in der Wetterau.

2012 wurde mit dem erstmaligen Vorrücken auf Bezirksebene durch eine Wettkampfgruppe der Feuerwehr Dieburg bereits Geschichte geschrieben. Was jetzt allerdings durch „Leistung, Loyalität und Leidenschaft“ erzielt wurde, ist schlichtweg „so weit weg von allem was hier jemals war“, wie die Brandschützer sagen. Egal was folgt, das Wettkampfjahr 2018 ist für die Feuerwehr Dieburg bereits jetzt das erfolgreichste in der Geschichte – und die Reise geht nach dem Durchstoß weiter … (st)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare