Acht Blutentnahmen

Dieburg - Bei verschiedenen Verkehrskontrollen im Raum Dieburg wurden insgesamt acht Kraftfahrzeugführer festgestellt, bei denen der Verdacht auf Alkohol oder Drogenkonsum gegeben war.

Die Folge waren nach Durchführung von Blutentnahmen und Sicherstellungen der Fahrerlaubnisse, dass gegen sieben Fahrer Strafanzeige erstattet wird, ein Fahrer hat mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige zu rechnen. Es handelte sich hierbei um sechs PKW-Fahrer und zwei Rollerfahrer.

Zusätzlich ereignete sich am Samstag (23. Mai) gegen 13.55 Uhr ein Verkehrsunfall in Münster, bei dem ein 72-jähriger PKW-Fahrer in der Frankfurter Straße einen geparkten PKW anfuhr. Der Verursacher flüchtete zunächst, konnte dann aber ermittelt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2500 Euro. Auch er stand offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol.

Auf Grund dieser Vorkommnisse appelliert die Polizei erneut an alle Kraftfahrer, nach Konsum von Alkohol oder Drogen die Hände vom Steuer zu lassen. Eine Taxifahrt sei wesentlich billiger, als die Kosten eines Strafverfahrens verbunden mit dem Verlust der Fahrerlaubnis.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare