DA-Leser schnüren ihre Wanderstiefel

Dieburg (eha) - Auf geht’s, jetzt werden die Wanderstiefel geschnürt: Zusammen mit dem Heimatverein und dem Odenwaldklub bietet der Dieburger Anzeiger am Samstag, 21. April, zwischen 10 und 15 Uhr interessierten Lesern einen kurzweiligen Spaziergang über die Gemarkungsgrenze zur Waldschule Groß-Zimmern an.

An ausgewählten Stationen werden historische und kulturelle Begebenheiten aufgegriffen und den Mitwanderern erläutert.

Wegen des Pflanzenmarkts am Rathaus (siehe Artikel unten) ist diesmal Treffpunkt zur „Tour“ der Vorplatz der Pfarrkirche St. Peter und Paul). Nach der Begrüßung führt der Spaziergang durch den Schlossgarten zum Trapezteich. Vor dem Pavillon des Parks wird Wolfgang Hönche vom Heimatverein einen kurzen Überblick über das Gartenkonzept der Dieburger Adelsfamilie Groschlag liefern. Weiter geht es durch die Grenzstraße zur Gemarkungsgrenze in Richtung Groß-Zimmern.

An alten Grenzsteinen wird Willi Horneff vom Forum Gundernhausen einen weiteren Halt machen. Über die Grundidee der Waldschule, an der man dann Station macht, informiert Revierförster Martin Starke. Für das leibliche Wohl sorgt das OWK-Küchenteam. Zum Selbstkostenpreis werden Grillwürste und Getränke angeboten. Nach der Mittagspause geht es wieder Richtung Dieburg am Spießfeld vorbei. Wer möchte, kann sich danach noch in der Mühlgasse 3 die Wochenend-Ausgabe des Dieburger Anzeigers mitnehmen.

Die Wanderung hat eine Länge von rund fünf Kilometern. Die Teilnahme ist kostenlos. Nähere Auskünfte erteilt OWK-Vorsitzender Franz Zoth, Tel: 823339, oder Redaktionsleiterin Lisa Hager, die die Wanderung begleiten wird: Tel: 8279450.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare