Irre Aktion

Saunaclub-Besucher stellt kuriose Forderung – Polizeieinsatz

+
Symbolbild: In einem Saunaclub ist es nach dem Besuch zu Streitigkeiten gekommen. Der Grund ist kurios.

Irre Aktion im Saunaclub im Kreis Darmstadt-Dieburg: Ein Besucher stellt eine kuriose Forderung. Es kommt zum Polizeieinsatz.

  • Kurioser Vorfall in Saunaclub im Kreis Darmstadt-Dieburg
  • Mann fordert Kassenbon für Eintritt
  • Polizei muss Streit schlichten

Darmstadt-Dieburg - Am frühen Samstagmorgen (04.01.2020), ist es in einem Saunaclub im Kreis Darmstadt-Dieburg zu einem kuriosen Vorfall gekommen, der am Ende auch die Polizei beschäftigte. 

Bonpflicht stellt Polizei vor ungeahnte Herausforderungen – Ungewöhnliche Forderung

Mit dieser ungeahnten Herausforderung aufgrund der am 01.01.2020 in Kraft getretenen sogenannten Kassensicherungsverordnung hätten die hessischen Beamten wohl auch nicht gerechnet. Am Samstag erreichte die Beamten nämlich ein ungewöhnlicher Notruf. Der Kunde eines FKK-Clubs im östlichen Kreis Darmstadt-Dieburg pochte auf einen Kassenbon für seinen Besuch in dem Saunaclub. 

Doch da der Sicherheitsdienst wohl noch nicht ganz genau mit den Inhalten der neuen Verordnung vertraut war, setzten sie den Gast in gewohnt unsanfter Weise vor die Tür, wie die Polizei mitteilt. Der Besucher des Saunaclubs im Kreis Darmstadt-Dieburg forderte jedoch weiterhin den ihm seiner Meinung nach zustehenden Bon.

Bonpflicht: Polizei muss Streit schlichten

Da für die Durchsetzung des Rechts im Saunaclub nun mal die Polizei zuständig ist, wurden die Beamten zu dem Club gerufen. Diese klärten die Kassiererin über die neuen Grundsätze der Bonpflicht auf. Der Kunde und die Kassiererin des Saunaclubs im Kreis Darmstadt-Dieburg einigten sich schließlich auf die Ausstellung einer handschriftlichen Quittung für das gezahlte Eintrittsgeld. Damit schienen alle Beteiligten zufrieden zu sein, wie die Polizei mitteilt.

Ob auf diesem Beleg vom Saunaclub m Kreis Darmstadt-Dieburg die per Gesetz geforderte Benennung von "Art und Umfang der sonstigen Leistung" vermerkt war, wissen die Beamten nicht. Auch der Grund, warum der Gast unbedingt den Bon benötigte, wurde nicht bekannt. 

Bonpflicht: Was genau ist die neue Kassensicherungsverordnung?

Die sogenannte Kassensicherungsverordnung ist am 01.01.2020 in Kraft getreten und soll laut dem Bundesfinanzministerium Manipulationen an Registrierkassen verhindern. Laut Aussage des Finanzministeriums müssen ab spätestens dem 30.09.2020 "Registeirkassen, deren Bauart es technisch zulässt, mit einer sogenannten technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgestattet sein.

Die Sicherheitseinrichtung speichert die Transaktionen der Kasse auf ihrem internen Speicher und liefert einen Code zurück an die Kasse. Dieser Code ist auf jeden Verkaufsbeleg zu drucken. Die Daten werden in einem unveränderbaren Protokoll gespeichert, das für das Finanzamt exportierbar sein muss."

In Offenbach sind viele Einzelhändler aufgrund der neu geltenden Bonpflicht verärgert. Denn die sind seit dem 01.01.2020 verpflichtet, ihren Kunden einen Kassenbon auszustellen – auch wenn diese nur ein Brötchen kaufen. Nach nur wenigen Tagen sehen sich die Bäcker bereits in ihrer Kritik bestätigt. 

Die Polizei in Darmstadt sucht aktuell außerdem nach Zeugen, die beobachtet haben, wie eine 11-Jährige mit einem Böller beworfen wurde. Das Mädchen wurde schwer verletzt.

In Dieburg wurde eine junge Frau in einem Kreisverkehr vermutlich von einem VW erfasst und verletzt. Die Polizei sucht nun nach einer blonden Pkw-Fahrerin.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare