„Uns schickt der Himmel“

Startschuss für 72-Stunden-Aktion

Dieburg - Heute geht es los: Die 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Bis Sonntag engagieren sich Kinder und Jugendliche für ein Projekt.

Heute Nachmittag erfahren die Helfer, für welches Projekt sich die Gruppen bis Sonntag, 16. Juni, engagieren. Sie bekommen ihre Projekte, passend zum Motto „Uns schickt der Himmel“. „Eine so große Aktion braucht einen feierlichen Start“, sagt Carola Hiemstra vom 72h- Koordinierungskreis.

Deshalb wird es eine gemeinsame Auftaktfeier für alle elf angemeldeten Aktionsgruppen der Dekanate Dieburg und Erbach um 16 Uhr im Stadtpark Reinheim geben. 

Viel Energie und Unterstützung

Wie tausende Gruppen in anderen deutschen Städten auch, wollen sie mit dieser Feier gemeinsam in ihren Arbeitseinsatz starten. „Es ist toll, dass die Aktionsgruppen der Dekanate Dieburg und Erbach den Auftakt zur 72-Stunden- Aktion zusammen feiern. Um die Projekte zu realisieren, werden vor allem die Aktionsgruppen für die 72 Stunden sehr viel Energie und Unterstützung brauchen und um diese zu erhalten ist eine solche Auftaktveranstaltung von Vorteil", sagt Carola Hiemstra weiter.

Nähere Infos zur 72 Stunden Aktion gibt es unter: www.72Stunden.deund bei den Dekanaten Dieburg und Erbach.

Vom heute bis Sonntag, 16. Juni, machen tausende Jugendgruppen in 72 Stunden die Welt ein Stück besser. Hauptunterstützer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Bischofskonferenz, das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“. Der Medienpartner katholisch.de sendet 72 Stunden live.

bl

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare