Dieburger Fastnachtsgruppe „Wäkebb“

Närrisches bei Hessentagsumzug

+
„King and Kwiehn pf Quak and Grien“ brachten den Hesentagsumzug in närrische Stimmung.

Dieburg/Bensheim - Ein bisschen Fastnachtszauber hat die Dieburger Fastnachtsgruppe „Wäkebb“ in den Hessentagsumzug nach Bensheim importiert. Die Narren beteiligten sich an der Delegation des Landkreises.

Mit dem größten Festumzug des Landes endete der Hessentag in Bensheim. Unter den neun Gruppen des Landkreises Darmstadt-Dieburg befand sich auch die Dieburger Fastnachtsgruppe „Wäkebb“, die in diesem Jahr ihr 33-jähriges Jubiläum feiert. Bei strahlendem Sonnenschein und traumhaften Temperaturen zogen die Dieburger Fastnachter in ihrem Jubiläumskostüm als „King and Kwiehn of Quak and Grien“ durch die Straßen der Bergsträßer Metropole.

Da der Wagen des Fastnachtsumzuges zu groß gewesen wäre, montierte die AG Wagenbau der „Wäkebb“ die märchenhafte Dekoration kurzerhand auf eine bewegliche Plattform. Technisches Highlight waren zwei Seifenblasenmaschinen, die abertausende in allen Regenbogenfarben schimmernde Kugelgebilde über die Zuschauer entlang der Strecke schweben ließen. Besonders bei den jugendlichen Zuschauern waren die „Wäkebb“ fraglos einer der Höhepunkte. Auch Ministerpräsident Volker Bouffier hielt es angesichts der Froschköniginnen, Äla-Rufe und Seifenblasen nicht auf der Ehrentribüne und dankte auf der Festtagsstraße den Dieburger Fastnachtern für ihren Hessentagsbesuch noch einmal ganz persönlich.

Während der Hessische Rundfunk die „Wäkebb“ leider nicht bei den abendlichen Höhepunkten des Hessentagsumzuges berücksichtigte, freuten sich die Fastnachter umso mehr, dass die lokale und regionale Presse sie ihren Artikeln als schönste Impression des Bensheimer Festumzugs präsentierte.

Umzug durch Dieburg

Umzug durch Dieburg

eha

Mehr zum Thema

Kommentare