Benefizradtour abgesagt

Hoffnungstour fällt ins Wasser

+
Im vergangenen Jahr ließen sich die Radler nicht vom Regen die "Kleine Tour der Hoffnung" verderben. Dieses Jahr ist das Wetter aber zu schlecht.

Dieburg -Jetzt kommt auch noch das „Aus“ für die „Kleine Tour der Hoffnung“: Nachdem das Trapezteichfest bereits Mitte dieser Woche wegen der schlechten Wetterprognose abgesagt wurde, fällt auch die Benefizradtour am Sonntag ins Wasser.

Nach Abfahren der Strecken am Donnerstagabend und der Wettervorhersage für das Wochenende, hat das Organisationsteam um Helmut Schelter das Sicherheitsrisiko für die Durchführung als zu groß eingestuft. „Nach reiflicher Überlegung und in Abstimmung mit der sportlichen Leitung haben wir uns entschlossen, die Tour für dieses Jahr abzusagen“, teilt Schelter mit. Unbürokratisch habe die Stadt schon den Marktplatz als alternative Zielankunft zur Verfügung gestellt, da das Trapezteichfest bereits abgesagt wurde. Dafür bedanke er sich – ebenso wie bei allen Sponsoren, Helfern und dem Sanitätsdienst.

Die Idee, die Veranstaltung um einige Wochen zu verschieben, scheitere an den dicht gefüllten Terminkalendern. Zudem müssten wiederum etliche Genehmigungen neu eingeholt werden, die einen entsprechenden Vorlauf bräuchten. „Wir würden uns aber freuen, wenn alle, die teilnehmen wollten, bei der nächsten „Hoffnungstour“ am 15. Juni 2014 dabei wären, um die Aktion für krebs- und leukämiekranke Kinder zu unterstützen“, so Schelter.

eha

Kommentare