Polizei ermittelt 

Mann (19) von mehreren Männern und Hund angegriffen 

+
Symbolbild.

In Dieburg bei Darmstadt haben Männer und sogar ein Hund einen 19-Jährigen angegriffen und ausgeraubt. Die Polizei fahndet nun nach den Tätern.

Dieburg - Wie der Polizei am Dienstagnachmittag (05.11) mitgeteilt wurde, sollen mehrere Männer sowie ein dunkler Hund einen 19-jährigen Mann in der Goethestraße, Ecke Kettelerstraße, angegriffen haben. Nach ersten Erkenntnissen haben die Angreifer gegen 14 Uhr den 19-jährigen Groß-Umstädter zu Boden gerissen, woraufhin der Hund den Geschädigten attackierte und seine Jacke beschädigte.

Zeugen wurden auf die Situation aufmerksam und eilten zur Hilfe. Umgehend ergriffen die Männer die Flucht und entwendeten dabei noch das Portemonnaie des Groß-Umstädters. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach den in Richtung Schlossgarten geflüchteten Angreifern verlief bislang ohne Erfolg.

Dieburg: Polizei Darmstadt fahndet nach Täter

Der 19-Jährige wurde noch an Ort und Stelle vorsorglich ärztlich behandelt und trug allem Anschein nach leichte Blessuren davon. Die Hintergründe zu dieser Tat sind derzeit noch unklar. Zu den dunkel gekleideten Flüchtigen können bislang keine näheren Angaben gemacht werden.

In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler des Kommissariats 35 in Darmstadt Zeugen, die Hinweise zu der Tat, den Tätern oder den dunklen Hund geben können (06151/969-0).

nc

In Darmstadt war die Polizei mit einem Hubschrauber im Einsatz, weil ein Geisterfahrer auf der A5 für Chaos sorgte. Zudem parkte ein Senior auf der Überholspur.

Zudem hat ein Mann aus Darmstadt im Bett mit einem Feuerzeug hantiert. Plötzlich stand er in Flammen.

Die Polizei hat in Offenbach zwei Feuerwehrmänner festgenommen. Sie sollen mehrere Feuer im Stadtgebiet gelegt haben, bei denen auch Menschen verletzt wurden. Der Feuerwehr-Chef zeigte sich schockiert

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare