Ziel ist neue Gundersaal-Schutzhütte am Messeler Weg

Mit dem OWK auf Hüttentour

+
Die Gundersaal-Schutzhütte wurde im Herbst vergangenen Jahres in Absprache mit Revierförster Peter Sturm und unter fachlicher Leitung von Wilhelm Neff erbaut. Am kommenden Sonntag führt eine OWK-Hüttentour alle Interessierten dorthin.

Dieburg - Die erste Wanderung des Odenwaldklubs Dieburg im neuen Jahr wird eine öffentliche Hütten-Erlebnistour.

Der OWK startet am Sonntag, 15. Januar, mit einer Wanderung für alle ins neue Jahr. Am Messeler Weg, zwischen Baumschule Pohlenz und Vereinsheim der Schützengesellschaft, befindet sich die neue Gundersaal-Schutzhütte. Zusammen mit Vertretern der Stadt und des Hessischen Forstamtes soll die Initiative zur Errichtung des neuen Unterstandes gewürdigt werden. Er kann nun wieder von Freizeitsportlern, Spaziergängern und Ausflüglern als Treffpunkt, Ziel oder Rastplatz genutzt werden. Die alte Hütte war in die Jahre gekommen und musste aus „Verkehrssicherungsgründen“ abgerissen werden. Mitglieder des Odenwaldklubs Dieburg haben sich um die Errichtung der neuen Schutzhütte bemüht, die kürzlich in Absprache mit Revierförster Peter Sturm unter fachlicher Leitung von Wilhelm Neff fertiggestellt werden konnte.

Folgender Ablauf ist vorgesehen

Treffpunkt um 11 Uhr am Rathaus zur gemeinsamen Wanderung zur Gundersaal-Schutzhütte (Wegstrecke rund zwei Kilometer, 45 Minuten). Um 12 Uhr wird nach Grußworten die Info-Tafel enthüllt. Anschließend ist ein Imbiss (verschiedene Grillwürste mit Brötchen und warmen Getränken) zum Selbstkostenpreis vorbereitet. Dann kann man individuell zurückspazieren oder mit AST (Sammeltaxi) vom Vereinsheim der Schützengesellschaft heimfahren, so dass eine Teilnahme am Neujahrsempfang der Stadt möglich ist. Diejenigen, die an einer Fortsetzung der Hüttenwanderung interessiert sind, können bis zur Hallwachs-Geisler-Ruhe am Koppelseeschen wandern (Wegstrecke rund drei Kilometer, 60 Minuten) oder zum Jakobsborn am Herrnweg (Wegstrecke sechs Kilometer, 120 Minuten). Unterwegs werden Pausen eingelegt und dabei Wissenswertes aus naturkundlicher und literarischer Sicht vorgetragen. Bei der längeren Wegstrecke werden die Wanderer gegen 16 Uhr in der Stadt zurück sein. (eha)

Bilder zum 17. Dieburger Stadtlauf

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare