Musikalisches Feuerwerk beim Dieburger Schlossgartenfest

Schlagerkönig, Soulstar und heiße Hexen

+
Dieses Team und weitere Akteure machen es möglich, dass im Turnverein dieses Jahr noch einmal ein Dieburger Verein das Schlossgartenfest in Eigenregie stemmt (von links): Anne Dreieicher, TVD-Vorsitzender Ulrich Bausch, Karin Ruf, Helmut Jonas und Marita Bahmer.

Dieburg - Die Vorbereitungen für das Dieburger Schlossgartenfest laufen auf Hochtouren. Zum letzten Mal stemmt der Turnverein Dieburg die Großveranstaltung in Eigenregie. Von Jens Dörr

Vier intensive Festtage, Dieburger Stadtlauf, Spielepark, Sportprogramm und eine große Show zum Auftakt stehen auf dem Programm.

Vergangenes Jahr stieß das Dieburger Schlossgartenfest auf ein geteiltes Echo: Erstmals war in Franz Widmann ein professioneller Festwirt und kein Dieburger Verein verantwortlich.

Eine Ära geht zu Ende

Künftig wird die viertägige Veranstaltung im größten Park der Stadt „nur“ noch auf diese Weise bestehen können, da sich aufgrund personeller Schwierigkeiten und nicht immer hoher Gewinne kein Verein mehr um die Ausrichtung des Fests bemühen will - offizieller Veranstalter ist der Magistrat der Stadt.

Insofern geht vom 5. bis 8. Juli eine mehr als fünf Jahrzehnte lange Ära zu Ende: Dann wagt der Turnverein, der in diesem Jahr außerdem seinen 150. Geburtstag feiert, zum letzten mal die Ausrichtung der Großveranstaltung in Eigenregie. Die Verantwortlichen des Vereins stellten nun das Programm für die vier Sommertage vor.

Zweistündige Eröffnungsshow

Vieles davon ist zu bemerkenswert, um es in ein, zwei Sätzchen pflichtschuldig abzuhandeln. Dem wird diese Zeitung mit weiteren Artikeln und einer Sonderbeilage in der Woche des Fests gerecht werden. So etwa mit Blick auf den ersten Höhepunkt des langen Wochenendes: Am Freitag, 5. Juli, nimmt das Schlossgartenfest um 19 Uhr mit einer rund zweistündigen Eröffnungsshow im Festzelt mit seinen 1400 Sitzplätzen (mehr als 1000 Sitzplätze gibt es zudem im Biergarten) Fahrt auf.

120 Aktive aus allen Abteilungen und die Odenwälder Spaßmacherin Herta Wacker werden in einem durchchoreografierten Ablauf sportlich, stimmungsvoll und mit einem guten Schuss Humor darstellen, wie sich Sport und Gesellschaft in den vergangenen 150 Jahren verändert haben. Am Ende der Show zapft Bürgermeister Werner Thomas das erste Fass an.

DJ Robby heizt ein

Ab etwa 22 Uhr spielen am Freitag Waterproof feat. Mickey & Charles Simmons. Diedreizehn Jahre junge Band begleitet unter anderem Moses Pelham und Xavier Naidoo. Charles Simmons, bekannt auch aus dem TV („The Voice of Germany“) ist Soulsänger, Mickey versteht sich als Bluesröhre. Neben diesem Freitagsprogramm im Festzelt ist auch im separaten Pavillon etwas los: Der Weinausschank startet um 20.30 Uhr, ab 21 Uhr spielen The Backbeat Bros. - das Trio kommt aus Dieburg - Rock, Pop und auch mal Reggae. Die Bar, die wie früher räumlich abgetrennter Teil des Hauptzelts ist, wird freitags ab 21 Uhr betrieben. Ab 23 Uhr heizt dann in DJ Robby einer der bekanntesten Discjockeys der Stadt ein. Am Samstag, 6. Juli, lohnt es, sich praktisch jede Tages- und Nachtzeit für die Aktivitäten des TV Dieburg freizuhalten. Schon um 9 Uhr geht es im Pavillon mit einer Morning-Fitness los. Dort wird bis 12 Uhr auch Frühstück für jedermann angeboten. Ab 14.45 Uhr geht in der Innenstadt - fußläufig nur fünf Minuten vom Festplatz entfernt - beim „15. Dieburger Stadtlauf“ schnellen Schrittes über den Asphalt.

Der fixe Stadtlauf-Termin - immer der erste Samstag im Juli - war der wichtigste Grund, das Schlossgartenfest zwei bis drei Wochen früher als gewohnt auszurichten. Höhepunkt ist ab 17.30 Uhr der Hauptlauf über zehn Kilometer.

Stadtlauf-Party

In der Bar im Festzelt gibt es abends ab 22 Uhr die Stadtlauf-Party mit DJ Robby und Live-Musik der Dieburger Rockband King of Pain. Im Pavillon spielen samstags ab 20 Uhr Faena, die sich der spanischen Música verschrieben haben. Im Hauptzelt toben die Schlagerkönige Roy Hammer & The Pralinées.

Der Sonntag, 7. Juli, beginnt im Festzelt um 10.30 Uhr mit einer Morgenandacht. Um 11.15 Uhr tritt der Dieburger Chor RestConNoi auf, den es mittlerweile seit 20 Jahren gibt.

Ab 12.15 Uhr veranstaltet die Stadt Dieburg ihren Seniorennachmittag mit Drehorgelspieler, Tanz und Musik. Zudem tritt der Fanfarencorps und der Entertainer Jörg Ratz auf. Um 17 Uhr sind die Kinder im Mitmachkonzert von Michael Gundlach richtig.

Sport- und Spielepark

Wie bei allen Veranstaltungen ist auch hier der Eintritt frei. Am Abend spielen Alan Best Chart- und Party-Songs. Neben der Morning-Fitness ab 9 Uhr gibt es sonntags im Pavillon wieder das Frühstück und von 14 bis 17 Uhr eine Kaffee- und Kuchentheke.

Ab 20 Uhr sitzt David Heinzelmann am Piano. In der Bar gibt es schon ab 19 Uhr eine Trash-Party mit dem Rocketfire Soundsystem (André Pistauer und Jochen Dony).

Zudem rocken in der Bar die Crazyrubbers. Am Sonntag (11 bis 17 Uhr) wie am Montag (10 bis 17 Uhr) wartet der große Sport- und Spielepark auf einer der Schlossgarten-Wiesen auf den Nachwuchs. Hier kostet der Eintritt für Kinder zwei Euro, für die Begleitpersonen ist er gratis.

Das neue TV-Sportmobil, ein Kasperltheater (sonntags um 15 Uhr) sowie am Montag um 10 Uhr die Eröffnung der Ferienspiele sind nur drei der dortigen Höhepunkte.

Vergnügungspark mit Ständen und Fahrgeschäften

Am Montag, 8. Juli, steigt ab dem späten Vormittag wieder der Frühschoppen mit Billigbier, zu dem im Zelt die vier Musiker von Echt Guat spielen. Abends ab 20.15 Uhr haben die Isartaler Hexen ihren Auftritt. „Für die kriegen wir seit mehreren Wochen schon Kartenanfragen aus ganz Deutschland“, sagt TVD-Geschäftsführerin Marita Bahmer und freut sich jedes Mal, wenn sie vom Gratiseintritt erzählen darf.

Im Pavillon spielen ab 20 Uhr erneut Faena und in der Bar steigt ab 22 Uhr die Abschlussparty mit DJ Robby. An die Luft sollte gehen, wer sich auf dem Vergnügungspark mit Ständen und Fahrgeschäften austoben möchte, den erneut die Offenbacher Firma Ferling bestückt.

Und natürlich alle, die um 22.30 Uhr das brillante Höhenfeuerwerk erleben wollen.

Kommentare