Golden Retriever wieder zu Hause

Dieburg und Zimmern retten gemeinsam

+
Bernd Sachs von der Feuerwehr Klein-Zimmern (links) und Sebastian Habicht von der Dieburger Wehr mit dem Vierbeiner.

Dieburg - Retten, löschen, bergen, schützen – die erste der vier klassischen Feuerwehraufgaben hat jetzt einen Golden Retriever wohlbehalten nach Hause zurückgebracht.

Wie die Groß-Zimmerner Feuerwehr mitteilte, war der Hund am Montag gegen 11.15 Uhr bei Klein-Zimmern in den Katzengraben gefallen und verschwunden. Die Feuerwehren aus Groß- und Klein-Zimmern, Beamte der Dieburger Polizeistation und zur Unterstützung die Dieburger Feuerwehr machten sich auf die Suche nach dem Tier. Mit zwei Schlauchbooten suchten die mehr als 20 Retter den Bachlauf des Katzengrabens fast bis Dieburg ab – und nach etwa eineinhalb Stunden fanden sie den Hund nahe der Bundesstraße 26 gesund und munter. Klar, dass ein Erinnerungsfoto der lebensrettenden kommunalen Feuerwehr-Zusammenarbeit geschossen wurde. (red)

Wuff Wuff Hurra! Der Welthundetag

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare