Haschisch, Aufputschmittel und Kokain

Drogenhändlerring zerschlagen

Dieburg - Ein Schlag gegen den Drogenhandel ist den Ermittlern gelungen. Auch in Dieburg wurden Wohnungen durchsucht. Gefunden wurden Haschisch, Aufputschmittel, Kokain und Geld.

Eine Bande von Drogenhändlern hat die Polizei dingfest gemacht. Bei Durchsuchungen in Dieburg, Rödermark und Rodgau stellten die Fahnder mehrere Kilogramm Haschisch und Aufputschmittel, Kokain, wertvolle Uhren, ein Auto und rund 24 000 Euro Bargeld sicher. Zwei verdächtige Männer sitzen in Untersuchungshaft, wie die Polizei Darmstadt mitteilte. Gegen vier andere Verdächtige werde noch ermittelt. Das Rauschgift soll die Bande in Südhessen verkauft haben.

Die Ermittler hatten bereits in der vergangenen Woche Wohnungen in Dieburg, Rödermark und Rodgau durchsucht und dort Drogen entdeckt. Bei der Aktion nahmen sie zwei Männer im Alter von 34 und 41 Jahren sowie eine 35 Jahre alte Frau fest, die in Dieburg, Groß-Umstadt und Groß-Zimmern Drogen verkauften. Der 41-Jährige soll den Ermittlungen zufolge das Rauschgift beschafft haben, das die Frau dann versteckte. Drei weitere mutmaßliche Bandenmitglieder setzte die Polizei am gestrigen Mittwoch fest. In ihren Wohnungen fanden sich Haschisch und Kokain. Die drei Männer im Alter von 30, 34 und 37 wurden aber ebenso wie die Frau wieder auf freien Fuß gesetzt.

bl/dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare