Druckfrisches Dibboijer Tralala

Einen Artikel mehr gibt es im Fanshop des Karnevalvereins Dieburg. Friedel Enders, Manfred Müller und Johannes Stemmler stellten die „Lieder zur Dibboijer Fassnacht“ vor.

Dieburg ‐ „Dibborsch, Dibborsch über alles“, dieses Lieblings-Fastnachtslied lässt sich ab jetzt für die Neu-Fastnachter leichter singen, die „Faschings-Oldies“ werden damit sowieso keine Probleme haben, weil sie Text und Melodie kennen. Von Ulrike Bernauer

Der Karnevalverein Dieburg (KVD) hat ein Liederbuch „Lieder zur Dibboijer Fassnacht“ herausgebracht, in dem 102 Faschingslieder nicht nur mit Text, sondern auch mit Noten stehen. Johannes Stemmler, der Musikmeister des KVD, Manfred Müller und der erste Vorsitzende, Friedel Enders, haben das Werk zusammengestellt. Einige Jahre haben die drei die Lieder gesammelt, in eine einheitliche Dialektform (die schwankte nämlich auch von Autor zu Autor und über die Jahre) und in Noten gesetzt. 200 Seiten hat das handliche Heft, das nicht nur die Dieburger Fastnachtshits seit 1949, sondern auch nicht so häufig zu hörende Faschingsweisen enthält. Über das „Dibboijer Tralala“ freut sich ganz besonders Stemmler, der zwar den Text noch kannte, aber keine Noten hatte für dieses, sein Lieblingslied.

Ein Lied war im Laufe der Jahre mehr oder weniger der Zensur zum Opfer gefallen“, erinnert sich Musikmeister Müller, kurioserweise sind ihm Text und Musik auf einer Norwegenkreuzfahrt wieder eingefallen. „Pudelnackisch, pudelnackisch ohne Hemd“ steht nun auf der letzten Seite des ganz speziellen Dieburger Liederbuchs. Das Werk, das pünktlich zum Saisonbeginn erschienen ist und Lieder aus 60 Jahren Dieburger Fastnacht enthält, ist für 10 Euro beim Fanshop des KVD an der Aral-Tankstelle erhältlich oder über das Internet auf der Homepage des KVD zu bestellen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare