Echoblasen zum Marktauftakt

Dieburg (lho) ‐ Sechsmal werden wir noch wach ... Nein, dann ist noch nicht Weihnachten.

Dafür aber der erste Tag des Dieburger Glückstalermarktes, der mit seinen schmucken Büdchen auf dem Marktplatz, der Glückstaleraktion und den Nachtwächterrundgängen die Vorweihnachtszeit verschönert - in diesem Jahr bereits zum elften Mal. 17 Vereine sind diesmal mit im Boot, sie bewirten die sieben weihnachtlichen Buden. Gutscheine im Wert von rund 5 000 Euro sowie zahlreiche Sachpreise werden samstags vom Gewerbeverein verlost, der 40 Unternehmen für die diesjährige Glückstaleraktion in der Geschäftswelt gewinnen konnte. Wer fünf Taler sammelt, erhält eine Glückskarte, die wiederum an der Verlosung auf dem Marktplatz teilnimmt. Jeden Samstag um 11.30 Uhr besteht auf dem Glückstalermarkt die Chance, Einkaufsgutscheine im Wert von 10 bis 100 Euro oder Sachpreise zu gewinnen.

Neuer Amtsrichter am Kochtopf

Die Nachtwächterrundgänge unter Regie des Heimatvereins sind ein weiterer Publikumsmagnet. Für die Eröffnung des elften Dieburger Glückstalermarktes haben sie die Organisatoren etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Am Freitag, 26. November, um 17 Uhr werden vier Musiker ihre Trompeten und Posaunen für ein Echoblasen auf dem Dieburger Marktplatz erklingen lassen. Ebenfalls ab 17 Uhr steht der neue Leiter des Dieburger Amtsgerichts, Dr. Frank Richter, am Kartoffelsuppen-Kochtopf. Um 17.45 Uhr werden die Nachtwächter feierlich von Bürgermeister Dr. Werner Thomas vereidigt, bevor sie um 18 und 18.30 Uhr auf ihre Rundgänge gehen. Restkarten für die Rundgänge gibt es an der Bude des Heimatvereins. Am späteren Abend sorgt Poco Loco auf dem Marktplatz für Stimmung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare