Goldene Hochzeit

Ehestifter Dieburger Fastnacht

Die Jubilare Irmgard und Karl Heinz Bahmer feiern am morgigen Freitag, 31.Juli, ihre Goldene Hochzeit.

Dieburg - (ves)  „Wie soll es in Dieburg anders sein“, sagt Karl Heinz Bahmer und lächelt verschmitzt: „Wir haben uns damals an Fastnacht kennen gelernt.“ Damals, das war der Prinzenball 1958 am Fastnachtsdienstag, an dem sich Irmgard und Karl Heinz näher kamen.

„Der Prinzenball fand zu der Zeit noch im Mainzer Hof statt“, erinnert sich Bahmer, „als mir meine Frau über den Weg lief.“ Dass es nicht nur eine Fastnachtsbekanntschaft bleiben sollte, bewiesen die beiden, als sie am 31. Juli 1959 vor den Standesbeamten traten und sich das Ja-Wort gaben.

50 Jahre sind seitdem vergangen, auf die das Paar voller Stolz zurückblickt. „Sicher haben auch wir Krisen durchlebt, aber es war eine harmonische Zeit“, sind sich beide einig. „Wenn man A sagt, muss man auch B sagen“, ergänzt Bahmer.

Die Textilverkäuferin und der gelernte Metzger stammen beide aus Dieburg und sind schon immer im Ort ansässig. Das Paar hat einen Sohn und eine Tochter sowie zwei Enkelkinder. Nachdem Bahmer seinen Beruf als Metzger im elterlichen Schlachthof aufgab, wechselte er zur Stadt Dieburg, wo er 27 Jahre tätig war. „Ich war dort sozusagen Mädchen für alles“, blickt Bahmer lächelnd zurück.

Gemeinsam unternahmen die beiden einige Busreisen nach Paris oder London und lange Zeit gingen die beiden gemeinsam kegeln.

Aber auch nachdem das Paar in Rente gegangen war, blieb es nicht untätig. Gemeinsam mit seinem Sohn richtet Bahmer momentan zwei alte BMW-Motorräder her, um damit am Dieburger Dreiecksrennen zu starten. „Ich fahre schon seit 1954 Motorrad und früher habe ich meine Frau auch öfters mal mitgenommen“, berichtet Bahmer. Diese nickt zustimmend: „Das stimmt, früher bin ich mitgefahren, aber heute ist das nichts mehr für mich.“

Die Feier ihrer goldenen Hochzeit hat das Paar im engsten Familienkreis geplant. „Morgens gehen wir gemeinsam zur Kirche und dann alle zum Essen“, berichtet Irmgard Bahmer. „Diese Feier findet aber erst im August statt, denn da haben wir kirchlich geheiratet“, ergänzt ihr Mann Karl Heinz. Für die Zukunft wünschen sich die beiden eine gute Gesundheit. „Wir sind zufrieden, wenn es so weiter geht wie bisher“, meint das Paar übereinstimmend.

Kommentare