Ehrungen zu Neujahr

+
Beim Neujahrsempfang des SV DJK Viktoria Dieburg wurden langjährige Mitglieder geehrt.

Dieburg ‐  Im Rahmen des DJK-Neujahrsempfangs nahm der Verein in Person von Präsident Wolfgang Gondolf und Vize-Präsident Oliver Löw und unter dem Beisein vieler lokaler Persönlichkeiten zahlreiche Auszeichnungen vor. Von Jens Dörr

25 Jahre Mitglied im Verein sind inzwischen Lydia Seemann, Agnes Förster, Helga Schäfer, Michael Gottwald, Florian Hock und Matthias Weißbäcker.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Roland Berg, Dietmar Förster, Wolfgang Gondolf, Gerhard Heider, Roland Jeckel, Günter Lang, Horst Mann und Heinz-Jürgen Schäfer.

In der Tischtennis-Abteilung zeichnen sich durch nun 20 Jahre Spielertätigkeit aus: Tobias Felsing, Tobias Herbert und Lothar Zulauf, 15 Jahre aktiv ist dort nun schon Manuel Müllens. Gar 25 Jahre aktive Spielertätigkeit haben Ralph Dornebusch und Josef Rainfurth auf dem Buckel, bei Marita Gerlach, Petra Zimmermann, Thomas Krüger, Udo Merkel, Stefan Thomas und Andreas Wick sind es 30 Jahre. 40 Jahre sind er gar bei Dietmar Förster, Wolfgang Gärtner, Wolfgang Gondolf, Gerhard Helfrich, Georg Kiefer, Hartmut Müllens, Rolf Paasch, Andreas Pixa und Heinz-Jürgen Schäfer. Winfried Krell toppt sie alle: 50 Jahre aktive Spielertätigkeit wurden bei ihm notiert. Dafür gab es die „Goldene Nadel 50“ des Hessischen Tischtennisverbandes sowie eine Urkunde. Ebenfalls mit Nadeln in Gold, Silber oder Bronze wurden die anderen langjährigen Tischtennisspieler der DJK geehrt.

Auch an die Trainer wurde gedacht

Der DJK-Vorstand versäumte es indes nicht, auch die Übungsleiter namentlich zu erwähnen und sich bei ihnen für ihre wichtige Arbeit zu bedanken. Im Einzelnen sind das Milovan Markovic, Martin Knapp, Richard Vater, Klaus-Dieter Hamm (zugleich Jugendleiter), Michael Rigatelli, Ralf Jedlitschka, Michael Kurz, Michale Kovacs, Gregor Knapp, Thorsten Stemmler, Manuel Christ, Michael Rödler, Andreas Engelstädter, Michael Mayer, Jens Mayer, Martin Altmeyer. Peter Braun und Matthias Friedrich.

Die Auszeichnung „Aktiver des Jahres“ erhielt diesmal Steffen Enders, „Spieler des Jahres“ wurde Erstmannschafts-Fußballer Martin Schwibs, der trotz Wohnorts in Wiesbaden bei nahezu jedem Training anwesend ist. Den „Ehrenteller für besondere Verdienste“ erhielt Alexander Helfrich.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare