Mit Erdanker durch die Wand

+
Mit diesem Erdanker, den Bauhofleiter Manfred Witzel zeigt, haben die Einbrecher vermutlich auch die hintere Stahltür des Kiosk aufgebrochen.

Dieburg (db) ‐ Vermutlich in der Zeit von Sonntag (20 Uhr) auf Dienstag (7.15 Uhr) haben bislang noch unbekannte Täter in den städtischen Kiosk am Spießfeld eingebrochen. Aufgrund der Tatsache, dass die Polizei zwei unterschiedliche Schuhabdrücke identifizieren konnte, gehen die Ermittler von mindestens zwei Einbrechern aus.

Über das Loch, das sie in die Zwischenwand geschlagen haben, sind die Täter in den Kiosk eingestiegen.

Mit einem Erdanker haben die Täter gewaltsam die hintere Stahltür des Kiosk aufgebrochen und sich von dort Zugang zum Abstellraum verschafft. Von dort aus haben die Täter die Zwischenwand durchbrochen und konnten durch das Loch über die Küche in den Hauptraum eindringen.

Außer zwei kleinen Überwachungsvideokameras und einem Festplattenrekorder entwendeten die Einbrecher einige Spirituosen. Weitere Wertgegenstände wurden nicht gestohlen, die Geschäftskasse war zum Tatzeitpunkt nicht im Kiosk.

Sachschaden wird auf etwa 2500 Euro geschätzt

Die Polizei Dieburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter 06071 / 9656-110.

Außerdem klauten die Einbrecher den Schlüsselbund der für die Toiletten und Grillplätze nötig ist. Dieser wurde, wie Bauhofsleiter Manfred Witzel weiß, bereits am Dienstagmorgen in Ober-Roden gefunden. Außerhalb des Kiosks beschädigten die Täter zudem noch zwei Überwachungskameras. Der entstandene Sachschaden wird von der Stadt auf rund 2 500 Euro geschätzt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare