Erste Bilanz: Historisches Fachwerkhaus abgebrannt

+
Ein historisches Fachwerkhaus in Dieburg ist abgebrannt - dabei wurde ein 86-Jähriger schwer verletzt.

Dieburg (ale) - Heute Vormittag gegen 10 Uhr wurde die Feuerwehr Dieburg zu einem Brand in die Dieburger Altstadt gerufen.

In der Fußgängerzone (Zuckerstraße) brannte eines der ältesten Fachwerkhäuser Dieburgs. Als die ersten Kräfte eintrafen, stand das historische Fachwerkhaus im Dachgeschoss und im ersten Obergeschoss bereits in Flammen.

Lesen Sie, was geschah:

Feuer in der Innenstadt

Ein 86 Jahre alter Mann konnte mit schweren Brandverletzungen gerettet werden und wurde unmittelbar im Anschluss mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert. Im weiteren Verlauf kam es gegen 10.50 Uhr zu einer Durchzündung des Gebäudes, worauf auch der dahinter befindliche Anbau in Flammen aufging. Zwei benachbarte Gebäude wurden durch die enge Bebauung in Mitleidenschaft gezogen.

Mehr Bilder vom Feuer:

Feuer in der Innenstadt

Einsatzleiter Nils Weber ordnete die sofortige Brandbekämpfung an, sechs von insgesamt 14 Trupps arbeiteten unter Atemschutz. Wegen des Ausmaßes des Brandes wurden die Feuerwehren aus Münster, Groß- und Klein-Zimmern zur Verstärkung hinzugezogen. Im Laufe der Löscharbeiten zog sich ein Feuerwehrmann leichte Verletzungen zu.

Im Einsatz waren 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes, sowie der Kreisbrandinspektor und die Polizei. Die Löscharbeiten dauern weiter an, da immer wieder Glutnester in dem alten Fachwerk lokalisiert werden. Über die Höhe des Schadens und die Brandursache können noch keine Aussagen gemacht werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare