Prinz huppt, Prinzessin driggt

Andreas II. und Julia II.: Dieburger Prinzenpaar 2018

+
Ein strahlendes Prinzenpaar: Andreas II. (Andreas Zimber) und Julia II. (Julia Reinheimer) regieren 2018 in Dieburg.

Dieburg - Um ein Haar wäre es nichts geworden mit Dieburgs neuem Prinzenpaar. Die Bahnhofstür, aus der die Tollitäten traditionell schreiten, hat geklemmt. Jokus sei Dank ging sie dann doch noch auf und heraus kamen: Prinz Andreas II. (Andreas Zimber) und Prinzessin Julia II. (Julia Reinheimer). Von Ralf Enders 

Die Dieburger Besonderheit, das Prinzenpaar erst am Fastnachtssonntag vorzustellen, ist ein schönes Alleinstellungsmerkmal, hat aber auch ihre Tücken. Um Punkt 14.11 Uhr, als es die versammelte Narrenschar gestern am Bahnhof vor Spannung kaum noch aushielt, klemmte die vermaledeite Bahnhofstür und ließ sich erst nach endlosen Momenten und einigem Ruckeln und Rütteln öffnen.

Umso strahlender trat dann aber das neue Prinzenpaar vor die gut 500 Äla-Fans, die der Tradition folgend gekommen waren, die beiden „abzuholen“: „Prinz Andreas II. Sing-Sang-Sänger, Schieß-Peng-Bum, Hei-Hupp-Hipp de Telekum“ (Andreas Zimber) und „Prinzessin Julia II., Zucker-Zart Zeremo-Wese, Petit Madame de Drigger-Scheese“ (Julia Reinheimer) regieren die Fastnachtshochburg drei Tage lang. Sie sind das 69. Prinzenpaar des Karnevalvereins Dieburg (KVD).

Jürgen Scharvogel und Stefan Schott hatten zuvor ihre Aufgabe – das närrische Volk bis 14.11 Uhr zu unterhalten und auf die Folter zu spannen – mit Bravour gemeistert. So erfuhren die Wartenden, dass der Prinz Maultaschen liebt und sie eher der mediterranen Küche zugeneigt ist. Er ist Sternzeichen Krebs, sie Stier. Auf großem Fuß leben sie nicht, denn zusammen haben sie gerade mal Schuhgröße 78. Er mag Fantasyromane, sie düstere Krimis, sein Lieblings-Fastnachtslied ist „Das Fest der Feste“, ihres der „Kümmel-Andres“. Und – neben Bier und Hütchen – trinken beide gerne Tee, er Mate, sie grünen.

Galerie zum Kinderumzug in Dieburg

Den Tee werden sie am Aschermittwoch brauchen, denn dem Prinzenpaar standen und stehen drei intensive Tage bevor. Begleitet von Elferrat, Prinzengarde, Reiterei, Fanfarenzug, Ex-Prinzenpaar, Kinderprinzenpaar und närrischem Volk ging’s gestern erstmal durch die Stadt zum Schloss Fechenbach, wo auf der Terrasse die Proklamation durch KVD-Präsident und Vorjahres-Prinz Günter Hüttig stattfand (siehe Artikel auf dieser Seite).

Gestern Abend stand für das Prinzenpaar dann die Äla-Nacht auf dem Programm, heute geht es auf Rosenmontagstour durch Dieburger Gaststätten – und morgen beim Fastnachtszug dann vors ganz große Publikum.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare