Festliche Stimmung gezaubert

+
Begeistert waren die Besucher des Adventskonzerts von „philSaitig“ nicht nur von den gut ausgewählten Stücken, sondern auch von der stimmungsvoll dekorierten Kirche.

Dieburg (bea)   ‐  Auf ein ganz besonderes Konzert wurden die Zuhörer am Sonntag in der Kirche von St. Wolfgang schon durch die Dekoration eingestimmt. Nur Kerzen beleuchteten den Altarraum und gaben die perfekte Kulisse für das Adventskonzert von „philSaitig“.

Mit dem alten steirischen Volkslied „Ein Engel zu Maria kam“ eröffneten die Sänger ganz ohne instrumentale Begleitung das Konzert. Eine relativ unbekannte Melodie aus dem 15. Jahrhundert folgte, bevor sich die Sänger einem bekannten Lied widmeten: „Es ist ein Ros' entsprungen“.

Nicht nur der Musik konnten die zahlreichen Konzertbesucher lauschen, zwischen den einzelnen Liedblöcken gab es immer wieder Lesungen mit Geschichten rund um die Weihnachtszeit und zum ewig aktuellen Thema Frieden.

Von Klassik bis Moderne

Ein ausgesprochen abwechslungsreiches Konzert konnten die Zuhörer genießen, neben Klassikern von Händel gab es auch französische oder sizilianische Weisen zu hören, aber auch moderne Literatur, beispielsweise von Leonard Cohen.

Auch wenn es so manchen Zuhörer zwischen den Stücken in den Händen juckte, geklatscht wurde erst ganz zum Schluss. Der Applaus für dieses gelungene Konzert fiel dann allerdings umso heftiger aus.

Zur Verabschiedung hatten die Sänger und Musiker dann noch ein Lied von Lorenz Meierhofer in petto, mit dem sie ihre Zuhörer auf einen schneereichen Heimweg schickten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare