Im Industriegebiet

Flohmarkt der JU am Samstag

Dieburg - (eha)   Wichtiger Termin für begeisterte Schnäppchenjäger: Am kommenden Pfingstsamstag, 30. Mai, findet der Flohmarkt der Jungen Union Dieburg im Industriegebiet Nord (Nordring, Dieselstraße und Felix-Wankel-Straße) statt.

Von 6 bis 15 Uhr können dort interessierte Bürger alles erstehen beziehungsweise verkaufen, was „nicht essbar, neu ist oder lebt“, wie es die Organisatoren umschreiben.

Am Vorabend des Flohmarktes können alle Beschicker bereits ab 18 Uhr ihren Stand auf dem Gelände aufbauen.

Am Samstag ist es ab 5.45 Uhr nicht mehr möglich, mit dem PKW auf das Flohmarktgelände zu fahren. Platzreservierungen werden von der Jungen Union nicht vorgenommen.

Die Preise sind im Vergleich zu den letzten Flohmärkten nahezu unverändert. Die Standgebühr beträgt 2,50 Euro pro Quadratmeter.

Für einen Tapeziertisch sind 7 Euro zu entrichten, für einen Pavillon 12 Euro. Autos, die auf dem Gelände stehen, kosten diesmal nur 5 statt 12 Euro. Kinder bis 14 Jahre zahlen wie schon in den letzten Jahren keine Standgebühren.

Um der Verschmutzung der anliegenden Felder entgegenwirken zu können, muss jeder Beschicker wie schon an den vergangenen Flohmärkten eine Müllkaution in Höhe von 10 Euro bezahlen. Die Kaution wird beim Verlassen des Platzes( bis spätestens 16 Uhr) wieder ausgehändigt, sofern der Standplatz auch sauber und ordentlich verlassen wird.

Für das leibliche Wohl der Flohmarktbesucher wird wie in jedem Jahr wieder bestens gesorgt sein. Weitere Informationen zum Flohmarkt sowie eine Anfahrtsbeschreibung gibt es auch im Internet unter http://www.ju-dieburg.de.

Die Junge Union freut sich über viele Besucher und wünscht schon jetzt „allen Teilnehmern einen guten Verlauf“.

Kommentare