Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet

Dieburger mit 2,3 Promille greift Bahnmitarbeiter an

Frankfurt - Polizeibeamte haben im Frankfurter Hauptbahnhof am Donnerstag, 7. Februar, gegen 21.30 Uhr einen betrunkenen 41-jährigen Dieburger festgenommen. Der hatte zuvor zwei Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn angriffen.

Mitarbeiter der DB Sicherheit beobachteten den 41-Jährigen, wie er grundlos Bahnreisende anpöbelte. Als ihn die 23- und 45-jährigen Bahnmitarbeiter darauf ansprachen, versuchte er sie mit Kopfstößen zu verletzen. Beide blieben aber unverletzt.

Wenn die Stimmung umschlägt: Jobs mit aggressiven Kunden

Bundespolizisten übernahmen anschließend die Angelegenheit. Sie sicherten die Videoaufnahmen des Tatorts. Anschließend leiteten sie ein Ermittlungsverfahren gegen den polizeibekannten Tatverdächtigen wegen Körperverletzung ein. (gre)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion