Beim Freilandturnier des Reit-Clubs geht es hoch hinaus

Dieburg - Die Vorbereitungen für das Freilandturnier des Dieburger Reit-Clubs laufen auf Hochtouren. Am Wochenende 20. /21. April wird die Reitsportanlage am Messeler Weg 100 zum Schauplatz sportlichen Wettstreits im Dressurviereck und Springparcours.

Höhepunkt ist das M*-Springen am Sonntag um 15 Uhr, bei dem fast 60 Teilnehmer um den Sieg reiten. Mit über 1000 Nennungen verbuchen die Veranstalter bereits ein stattliches Starterfeld. Rund 400 Pferde und 350 Reiter werden erwartet. Die Popularität des Freilandturniers im ländlichen Raum hat gegenüber dem Vorjahr noch einmal zugelegt. Das Freilandturnier des Dieburger Reit-Clubs bietet anspruchsvollen Pferdesport bis Klasse M im Springen und Dressurprüfungen bis Klasse L – jedoch auch dem Reiternachwuchs in vielen leichteren Prüfungen die Möglichkeit, erstmals Turnierluft zu schnuppern. Gerade in den kleineren Wettbewerben hätte sich das Teilnehmerfeld zum Teil verdoppelt, so Gabi Thomas und Annette Römer von der Turnierleitung. Für die Kinder und Jugendlichen des Vereins bietet sich hier die Chance, auch ohne eigenes Ross in einer Prüfung zu starten – hierfür kann eines der sieben Schulpferde gesattelt werden.

Auch ältere Reiter (Jahrgang 1983 und älter) haben in den Hunterprüfungen am Samstag ab 13.15 Uhr die Chance, ohne jugendliche Konkurrenz in den Springparcours zu reiten und mit gutem Ergebnis gar die Hürde für das Finale des Huntercups im Sommer zu nehmen. Angegliedert an den Wettbewerb sind zudem Qualifikationsprüfungen für die Kreismeisterschaft.

Dem pferdebegeisterten Publikum bieten die vielen Helfer des Vereins wieder ein umfangreiches gastronomisches Angebot vom knackigen Salat, deftigen Fleischgerichten bis zu süßen Waffelleckereien am Stand der Voltigierabteilung.

Weitere Informationen gibt es auf www.dieburger-reitclub.de.

ula

Kommentare