Von ganzem Herzen wieder eine gute Tat getan

Mitglieder der Dance Company nähen Kissen für an Brustkrebs erkrankte Frauen

+
70 Herzkissen entstanden an einem Samstagnachmittag auf Initiative der Dance Company Dieburg im Jugendraum des Turnvereins. Die Dance Company feiert 2017 ihr 20-jähriges Bestehen.

Dieburg - Fünf Frauen und ein Mädchen haben einen ganzen Nachmittag für eine gute Tat eingesetzt: Auf Initiative der Dance Company Dieburg hin nähten sie im Rahmen der Aktion „Von Herzen ein Herz“ insgesamt 70 herzförmige Kissen.

Silke Klotz gab als Vorsitzende der Dance Company zudem einen ersten Ausblick auf 2017, wenn der mehr als 100 Mitglieder starke Dieburger Verein sein 20-jähriges Bestehen feiert. Nicht zum ersten Mal beteiligte sich die Dance Company an „Von Herzen ein Herz“. Klotz blickte zurück, wie man dazu gekommen sei: „Bei der Verleihung der ,Sterne des Sports’ (Anm. d. Autors: Diese Auszeichnung des DOSB und der Volks- und Raiffeisenbanken gewann die Dance Company in Bronze schon siebenmal) habe ich mal eine Dame gehört, die über die Aktion gesprochen und zum Mitmachen angeregt hat. Das hat mich angefixt, da ich gerne helfe.“

Mit einigen Unterstützerinnen näht Klotz seither zweimal im Jahr die Kissen, die exakt genormt sind. Genau 170 Gramm Polyester-Hohlfaser dienen als Füllung eines jeden Kissens, das auch eine bestimmte Größe haben muss. Einerseits werden die Kissen über Kliniken und Praxen an Frauen verteilt, die sich einer Operation etwa in Folge von Brustkrebs unterziehen mussten. Die Kissen dienen dann zur körperlichen Entlastung und Linderung der Schmerzen. „Sie sind aber nicht nur für brustoperierte Frauen gedacht“, erläuterte Klotz am Samstag. „Sie gehen als Trost auch an Patientinnen nach anderen Operationen.“ In diesem Jahr übergibt Klotz die vergangenes Wochenende entstandenen Kissen an einen Frauenarzt in Bensheim und eine Ärztin in Darmstadt, die in der Brustdiagnostik tätig ist. Im Frühjahr 2017 soll erneut genäht werden.

Während der Arbeit an den Kissen kündigte Silke Klotz zudem an, die Dance Company werde ihr 20-jähriges Bestehen im kommenden Jahr insbesondere mit einer öffentlichen Feier am 1. Juli am und im Ringerdomizil der Athletik-Sportvereinigung auf der Leer (neben dem Jugendcafé) feiern. In der Halle der ASV werden sich dann die Gruppen des Vereins mit Vorführungen der Öffentlichkeit präsentieren. Draußen soll gegrillt werden, wozu nicht nur Vereinsmitglieder, sondern jeder aus Dieburg und Umgebung eingeladen ist.

Zahl der Krebs-Neuerkrankungen in Deutschland gestiegen

Auch in den Tanzgruppen des Vereins seien jederzeit neue Mitglieder willkommen. Sechs Gruppen unterschiedlicher stilistischer Ansätze und Altersgruppen sind in der Dance Company Dieburg derzeit aktiv. Das siebte Angebot des Vereins ist momentan (und schon seit 2012) ein Latin Dance Workout. Trainiert wird in der Schlossgartenhalle, im Spiegelsaal der Schlossgartenhalle sowie der Sporthalle der Goetheschule. Trainerinnen sind aktuell Silke Klotz, Daniela Thomas, Marleen Schledt, Christina Curnutt, Hanna Wiedekind und Daniela Gimbel. Neben den Trainingseinheiten stehen immer wieder auch Showauftritte (zum Beispiel auf dem Schlossgartenfest) und Teilnahmen an Wettkämpfen im Kalender: Sso tanzt die Gruppe „Impulse“ am 7. Mai 2017 bei einem vom TV Münster ausgerichteten Wettkampf in der Gersprenzhalle.

Vom anhaltenden Erfolg „ihres“ Vereins ist Silke Klotz, die einst Initiatorin war und bereits seit der Gründung vor 19 Jahren die Vorsitzende, selbst etwas überrascht: „Ich hätte nicht geglaubt, dass es so lange klappt und ich so lange selbst dahinter stehe. Zack - und 20 Jahre sind um!“ Es sei gelungen, die Mitgliederzahl konstant zu halten, wobei sich der Jugendbereich positiv entwickele und es bei den Erwachsenen quantitativ stagniere. „Und das, obwohl es in Dieburg so viele Vereine und Angebote gibt“, freut sich Klotz. (jd)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare