Gestrickte Socken als Verkaufshit

+
Gerne wurde am Sonntag die Gelegenheit genutzt, beim Weihnachtsbasar im evangelischen Gemeindehaus Dekoratives und Geschenke zu erstehen.

Dieburg - Eine vorweihnachtliche Atmosphäre erwartete die Besucher des Weihnachtsbasars am 1. Adventssonntag im evangelischen Gemeindehaus in der Frankfurter Straße. Von Stephanie Stiefler

Während im Erdgeschoss der Duft von Kaffee und frisch gebackenen Waffeln die Besucher zum Verweilen an den adventlich dekorierten Tischen einlud, wurde im 1. Stock das Auge verwöhnt.

Neben weihnachtlichen Dekoartikeln wie Engeln aus Nudeln, Holznikoläusen, Geschenkanhängern, Adventskränzen „to go“ oder Scherenschnitten mit weihnachtlichen Motiven konnten auch nützliche Dinge wie Pullover, Decken, Marmeladen oder gestrickte Mützen und Schals in den Dieburger Fastnachtsfarben erstanden werden.

Davon machten die zahlreichen Käufer gerne Gebrauch und waren begeistert über die Vielfalt des Angebots. „Obwohl ich schon sehr viel Weihnachtsdekoration habe, kann ich hier nie widerstehen. Außerdem kann man die Sachen prima verschenken“, sagt eine Kundin lachend und fügt hinzu: „Die Sachen sind mit so viel Liebe und Detailfreude gemacht. Und der Erlös kommt einem wohltätigen Zweck zu Gute. Da greift man umso lieber zu“.

Alle Sachen selbst hergestellt

Über die vielen Interessierten zeigten sich die Organisatorinnen des Weihnachtsmarktes sehr erfreut. „Besonders begehrt sind Jahr für Jahr die gestrickten Socken“ verriet eine Mitarbeiterin des Bastelkreises, der zurzeit aus elf Ehrenamtlichen besteht. „Natürlich sind alle Sachen selbst hergestellt. Dazu treffen wir uns das ganze Jahr über jeden Dienstag um 20 Uhr im Gemeindehaus.“

Zusätzlich nahmen viele Interessierte die Gelegenheit wahr, die Ausstellung einer kleinen, aber feinen Sammlung von Schutzengelbildern und -figuren aus dem Besitz von Dagmar Helfrich zu besuchen. Am kommenden Sonntag, 9. Dezember, besteht nach dem 10 Uhr Gottesdienst im evangelischen Gemeindehaus noch einmal die Möglichkeit, beim Nachverkauf die Waren des Bastelkreises zu erstehen.

Kommentare