Gewinner des „Stadtradelns“ geehrt

212 sind mit gutem Beispiel voraus geradelt

+
„Lucky´s Eleven“ (in Gelb) haben in mehreren Disziplinen abgeräumt. Glückwünsche gab es von Stadtverordnetenvorsteher Dr. Harald Schöning (links), Erstem Stadtrat Wolfgang Schupp und der SPD-Stadtverordneten Elke Müller (rechts).

Dieburg - „Sie sind mit gutem Beispiel vorausgeradelt“, lobte Erster Stadtrat Wolfgang Schupp die Teilnehmer der Stadtradel-Premiere vom 19. Juni bis 9. Juli diesen Jahres. Bei der jüngsten Stadtverordnetenversammlung wurden die Sieger geehrt. Von Lisa Hager 

Auf Antrag der SPD-Fraktion hatten sich die Stadtverordneten für die Organisation einer ersten Stadtradel-Veranstaltung in diesem Jahr ausgesprochen. Das Hauptziel dabei war, wie es Schupp formulierte, möglichst viele Bürger auf das umweltfreundliche Fortbewegungsmittel Fahrrad aufmerksam zu machen. Rund 98 Prozent der Deutschen würden ein Fahrrad besitzen, sagte Schupp. Allerdings würden nur zehn Prozent aller Verkehrsstrecken damit zurückgelegt. „Vor allem Kurzstrecken bis sechs Kilometer kann man hervorragend mit dem Rad bewältigen“, appellierte Schupp an den Sportsgeist und die Vernunft. Durch den Wechsel vom Autositz auf den Fahrradsattel ließen sich nicht nur der Ausstoß von schädlichen Abgasen, sondern auch viele Verkehrsstaus in den Innenstädten vermeiden.

Schupp machte deutlich, dass die Stadtverwaltung weiterhin sehr interessiert an Verbesserungsvorschlägen für die Fahrradinfrastruktur in Dieburg sei. Schließlich habe man ja das Ziel formuliert, einmal „fahrradfreundlichste Stadt Hessens“ werden zu wollen.

19 Teams beim Stadtradeln

19 Teams hatten sich zum ersten „Stadtradeln“ in diesem Jahr angemeldet. 212 Radler sind in den drei Wochen des Aktionszeitraums 30 033 Kilometer gefahren und haben durch den Verzicht aufs Auto den Ausstoß von 4324,7 Kilogramm Kohlendioxid in die Umwelt vermieden.

Am heftigsten gestrampelt haben die Radfahrer der Gruppe „Lucky’s Eleven“: Mit 20 Teilnehmern haben sie die meisten Kilometer (5 965) hingelegt. Danach kommen die „Einradfahrer und Freunde“ (TV Dieburg) – sie waren allerdings auf zwei Reifen unterwegs – mit 5861 Kilometern und 48 Teilnehmern. Auf dem dritten Platz landete das Team des ADFC Dieburg/Groß-Umstadt mit 13 Teilnehmern und 4084 Kilometern.

1126 Kilometer auf Platz eins

In der Kategorie der aktivsten Einzelteilnehmer radelte Dr. Jens Konopka („Lucky’s Eleven“) auf Platz eins mit 1 126 Kilometern, gefolgt von Markus Diehl (ADFC Dieburg/Groß-Umstadt) mit 926 Kilometern und Roland Doepper („Lucky’s Eleven“) mit 711 Kilometern.

Die Gewinner konnten sich über Gutscheine von Restaurants zum Kalorienaufbau und von Radfachgeschäften für den Erhalt des heimischen „Fuhrparks“ freuen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare