Allerdings noch kein Ende absehbar

Gutenbergschule: Arbeiten laufen

Dieburg - Im Februar wurde die erst zwei Jahre alte Gutenbergschule ein Sanierungsfall: Wegen Wasserschäden muss sie umfangreich saniert werden, die Schüler werden seitdem wieder im alten Gebäude unterrichtet. Inzwischen sind die Arbeiten im Neubau angelaufen. Von Lisa Hager

Wann sie zum Abschluss kommen, ist noch ungewiss. Vermutlich sind es Fehler bei der Verlegung des Estriches, die für die Lecks in den Heizungsrohren verantwortlich sind. Zu diesem Ergebnis kamen die Experten bei den Untersuchungen der Schäden im Februar. Ein Klassenraum der neuen Schule war schon von Schimmel betroffen.

Viele Eltern wunderten sich nach dem Umzug, dass von den Sanierungsarbeiten lange nichts zu sehen war. Schließlich zahlt der Kreis als Schulträger ja auch Miete für Container, in die Alfred-Delp-Schüler, die zwischenzeitlich das alte Gutenbergschulgebäude nutzten, ausweichen mussten.

Lesen Sie dazu auch:

Eventuell muss Estrich raus

Eine Nachfrage bei Kreispressesprecher Frank Horneff ergab jetzt, dass das Beweissicherungsverfahren zur Klärung der Schadensursache „initiiert ist und läuft“. Inzwischen sind Heizung- und Trockenbauer dabei, das Heizsystem (Leitungen und Rohre) unter die Decke zu verlegen. „Eine abschließende gutachterliche Stellungnahme, ob eine Sanierung des Estrichs möglich ist, oder dieser komplett erneuert werden muss, steht noch aus“, so Horneff. Von dieser Entscheidung hänge auch ab, wann die Gutenbergschule wieder in Betrieb gehen könne. Der Trakt der Betreuenden Grundschule und der Verwaltung kann weiterhin genutzt werden.

Verdacht auf Schimmel an Alfred-Delp-Schule

Inzwischen wurde bekannt, dass es an der Alfred-Delp-Schule ebenfalls Verdacht auf Schimmelbefall in mindestens zwei Klassenräumen gab. Schüler hatten im Februar deswegen eine Unterschriftenliste initiiert, um Raumluftmessungen zu veranlassen. Seit 2009 hatte es bereits zwei Untersuchungen der Raumluft gegeben. Die Kreisverwaltung bestätigt die Messungen, allerdings „konnte in den beiden Räumen keine Belastung durch Schimmelpilzsporen festgestellt werden. Darüber wurde die Schulleitung informiert“, so Horneff.

Morgen feiert die ADS ab 19 Uhr mit großem Unterhaltungsprogramm ihren 40. Geburtstag. Eine grundhafte Sanierung, die schon lange gefordert wird, wäre das schönste Geschenk. Wie steht es damit? Steht die Sanierung auf dem Plan? „Ja“, bestätigt der Kreispressesprecher. „In der Prioritätenliste zum Schulbau- und Schulsanierungsprogramm 2008 bis 2018 ist der Planungsbeginn für die grundhafte energetische Sanierung der Alfred-Delp-Schule ab Ende 2014/Anfang 2015 geplant.“ Die Prioritätenliste liege derzeit mit dem Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Da-Di-Werk Gebäudemanagement der Regierungspräsidentin zur Genehmigung vor.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare