Flohmarkt der JU im Schlossgarten

Handel mit allem, was nicht essbar ist

Dieburg - Am Samstag, 29. August, findet der Flohmarkt der Jungen Union Dieburg auf dem Festplatz im Dieburger Schlossgarten statt. Von 6 bis 15 Uhr können dort interessierte Bürger alles erstehen beziehungsweise verkaufen, das nicht essbar, neu ist oder lebt.

Am Vorabend des Flohmarktes können alle Beschicker bereits ab 18 Uhr ihren Stand auf dem Gelände aufbauen. Am Samstag ist es ab 5.45 Uhr nicht mehr möglich, mit dem PKW auf das Flohmarktgelände zu fahren. Platzreservierungen werden von der Jungen Union nicht vorgenommen.

Die Standgebühr beträgt 2,50 Euro pro Quadratmeter. Für einen Tapeziertisch sind 7 Euro zu entrichten, für einen Pavillon 12 Euro. Autos und Anhänger dürfen im Bereich des Festplatzes nur an den Randseiten abgestellt werden. Pro Fahrzeug oder Anhänger ist eine Gebühr von 12 Euro zu entrichten. Kinder bis 14 Jahre zahlen keine Standgebühren.

Für das leibliche Wohl wird wie in jedem Jahr bestens gesorgt sein. Weitere Informationen zum Flohmarkt sowie eine Preisübersicht gibt es unter http://www.ju-dieburg.de.

Neben dem Flohmarkt findet ab 9 Uhr ein gemeinsamer Wahlkampfstand der JU Dieburg und der CDU Dieburg zur Bundestagswahl auf dem Festplatz statt. Dort wird auch die Bundestagsabgeordnete Patricia Lips zu Gast sein und zu den Fragen der Bürger Stellung nehmen.

Kommentare